Auf Achse

Nachrüstpflicht gilt nicht für Oldies

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Am 31. März endete die Übergangsfrist zur Nachrüstung älterer Nutzfahrzeuge mit einem verbesserten Spiegelsystem für die indirekte Sicht. Laut Gesetz gilt diese Pflicht für Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen und einer Erstzulassung zwischen dem 1. Januar 2000 und dem 25. Januar 2007. Ausdrücklich ausgenommen von dieser Pflicht sind nach Angaben der Last&Kraft-Schwesterzeitschrift trans aktuell ältere Lkw mit einer Zulassung vor dem 1. Januar 2000. Der Gesetzgeber geht davon aus, dass für diese Fahrzeuge nur noch eine begrenzte Betriebsdauer zu erwarten ist oder dass eine Nachrüstung aus wirtschaftlichen Gründen nicht zumutbar ist. Die Ausnahme gilt laut trans aktuell auch für historische Nutzfahrzeuge. Mehr zum Thema Nachrüstpflicht lesen Sie in der nächsten Ausgabe der trans aktuell vom 9. April auf Seite 19.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.