Fahrzeuge

MAN erweitert Fertigung in Brasilien

MAN erweitert Fertigung in Brasilien

MAN hat in seinem brasilianischen Werk Resende eine neue Fertigungslinie für die Baureihen TGS und TGX in Betrieb genommen. Die neue Montageanlage ist laut dem Hersteller für eine Kapazität von 5.000 schweren Lkw jährlich ausgelegt. In den kommenden Monaten rollen zunächst ausschließlich Testfahrzeuge vom Band, die ersten von Kunden bestellten Lkw liefert MAN Latin America 2011 aus. Die beiden Modelle TGS und TGX entstehen in Brasilien im sogenannten SKD-Prinzip (Semi Knocked Down), das heißt in Deutschland vorgefertigte Baugruppen werden vor Ort lediglich montiert. MAN will den lokalen Fertigungsanteil in Brasilien mittelfristig auf 60 Prozent erhöhen. Im kommenden Jahr wollen sich die Zulieferer Arvin Meritor (Achsen), Maxion (Chassis-Montage) und Suspensys (federung) in unmittelbarer Nähe des Werks in Resende ansiedeln. Um der starken Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Brasilien gerecht zu werden, hat MAN im März eine dritte Schicht eingeführt. Die Produktionskapazität erhöhte sich auf 72.000 Lkw- und Bus-Chassis pro Jahr.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.