Schließen

Transportwelt

Haftbarhaltung per Brief ist sicherer

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Oberlandesgericht (OLG) München hat für einen nationalen Transport entscheiden, dass eine Haftbarhaltung, also die vorsorgliche Inanspruchnahme für Schäden, per E-Mail mangels Einhaltung der Schriftform nicht die kurze Verjährung von einem Jahr hemmt. Das teilt der Versicherungsmakler Schunck mit. Entsprechend dem Urteil sei davon auszugehen, dass auch ein Telefax nicht genügt. Die Schriftform verlange nach Paragraf 126 BGB die eigenhändige Unterschrift des Anspruchstellers. Unzulässig ist nach Rechtsprechung eine Ersatz durch Stempel, Faksimile, Telefax oder sonstige mechanische Hilfsmittel (AZ: 7 U 2446/08). Die Haftbarhaltung an Subunternehmer muss laut Schunck daher schriftlich, also durch eigenhändige Unterschrift, per Brief abgefasst sein. Aus Beweisgründen sei es empfehlenswert, dass der Empfänger im Brief gleichzeitig aufgefordert wird, den Erhalt der Haftbarhaltung mittels E-Mail oder Telefax zu bestätigen. Eine solche Bestätigung erspare die teuere Alternative eines Einschreibens mit Rückschein. Wer die bisherige Praxis der Haftbarhaltung durch E-Mail oder Telefax dennoch beibehalten will, muss laut Schunck die einjährige Verjährungsfrist im Auge behalten. Außerdem solle man sich den Vorgang rechzeitig vor Ablauf der Frist auf Wiedervorlage legen, um eine Hemmung oder nachträgliche wirksame schriftliche Haftbarhaltung zu erreichen. Alternativ bestehe die Möglichkeit der Zustellung eines Mahnbescheids oder die Erhebung der Klage. Anderenfalls drohe der Regress zu scheitern. Alle anderen Vorgehensweisen bergen laut Schunck Risiken, die auch den Versicherungsschutz gefährdeten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.