Fahrermangel

Bald britische Verhältnisse?

Spedition Ullrich Foto: Matthias Rathmann

Die Lage spitzt sich zu, Entspannung ist nicht in Sicht. Weshalb das so ist, erklärt Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me. Fünf Gründe, warum Unternehmen KEINE neuen Fahrer finden – und was sie dagegen tun können.

Ginge es nach Adam Smith und seiner Theorie des Marktgleichgewichts, müssten die Löhne für Lkw-Fahrer spätestens jetzt deutlich steigen. Die Nachfrage ist hoch, das Angebot knapp. Immerhin fehlen nach aktuellen Schätzungen zwischen 60.000 und 80.000 Berufskraftfahrer, allein in Deutschland. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Daniel Stancke, Gründer und Chef der Jobplattform Jobmatch.me kennt die Insights und weiß was Berufskraftfahrern wirklich wichtig ist (außer der Höhe ihres Gehalts).

Fünf Gründe, warum Unternehmen KEINE neuen Fahrer finden und was sie dagegen tun können:

1. Sie bieten zu wenig Gehalt

  • Anerkennen, dass die Gehaltsforderungen nach der Pandemie wieder gestiegen sind, durchschnittlich um 3,8 Prozent bundesweit. Hier geht´s zum aktuellen Gehaltsatlas.
  • Wie viel Sie in Ihrer Region zahlen sollten, um neue Fahrer zu finden und wie sich das Gehaltsgefüge nach der Krise entwickelt hat, erfahren Sie im aktuellen Whitepaper.

2. Sie bieten zu wenig Unterstützung

Die Vereinbarkeit von Familie und Job wird immer wichtiger. Die Lebenssituation kann sich ändern: Jemand, der vorher im Fernverkehr gefahren ist, möchte nun im Nahverkehr tätig sein. Hier sollten Arbeitgeber ihren Fahrern soweit wie möglich entgegenkommen.

  • Kooperation und Hilfe als Zeichen von Unterstützung und Wertschätzung
  • Teilzeitmodelle Nahverkehr
  • Im Recruiting auf Familienfreundlichkeit und auf Teilzeit hinweisen. Dadurch heben Sie sich von der Konkurrenz ab und erweitern ihre Zielgruppe

3. Sie investieren nicht in Ihr Personal

  • Weiterbildungen bezahlen
  • Lohnsteigerung und Wertschätzung bei Betriebszugehörigkeit oder Arbeitserfahrung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung

4. Sie sprechen Frauen nicht in Ihrem Recruiting an

Was würden Sie schätzen, wie viele Frauen in Deutschland Lkw fahren? Antwort: zwei bis drei Prozent. Hier gibt es große Potentiale.

  • Diversifizieren Sie Ihre Teams, werden Sie auch für Frauen ein attraktiver Arbeitgeber
  • Bieten Sie Möglichkeiten für sicheres Parken

Gut zu wissen: Frauen sind besser qualifiziert: 45,3 Prozent der Frauen haben einen ADR Basis-Führerschein, nur 35,3 Prozent der Männer. Einen ADR Tank-Führerschein haben durchschnittlich 25,3 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer.

5. Wenig Anerkennung & schlechtes Betriebsklima

Sie glauben, dass Lkw-Fahrer eh allein unterwegs sind und keinen Wert auf Teamspirit und Zusammenhalt in der Firma legen? Das ist falsch. Für knapp die Hälfte der Berufskraftfahrer ist eine gute Arbeitsatmosphäre und ein nettes Team wichtiger als spannende Aufgaben. Das Gefüge innerhalb der Firma kann maßgeblich dafür sein, ob Fahrer bleiben oder nicht. Außerdem sind positives Feedback oder Lob für 69 Prozent wichtig bzw. sehr wichtig.

Foto: Jobmatch.me

Tipp: Deutschlandweit sind bereits mehr als 200.000 Lkw-Fahrer auf der Suche nach einer neuen Stelle auf der Jobplattform von Jobmatch.me registriert. Fragen zum Thema Jobsuche und Recruiting beantwortet Daniel Stancke als eurotransport-Experte übrigens auch hier (mit Digitalabo).

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.