Fahrerdemo in Aschaffenburg

150 Demonstranten und 100 Lkw demonstrieren

Fahrerdemo in Aschaffenburg Foto: André Sahorn/ET-Radio 10 Bilder

Rund 150 Demonstranten sind dem Aufruf der Actie in de Transport, IG FAIR KEP und den Kraftfahrer Clubs Deutschland gefolgt. Morgens um 9 Uhr trafen fast 100 Fahrzeuge an der Wailandtstraße in Aschaffenburg ein

Dort hat auch die Zentrale von DPD ihren Hauptsitz. Sieben Kilometer ging es durch Aschaffenburg bis zum Kundegebungsplatz am Schloss. Zu Gast bei der Kundgebung waren Jutta Steinruck MdEP (SPD), Ismail Ertuk MdEU (SPD) Mitglied des Europäischen Verkehrsausschusses, Mario Klepp verdi Berlin und Albrecht Kieser von Work Watch. Die Reportagen und die Kundgebung werden über ET-RADIO.de ausgestrahlt. Zu hören gibt es alles zur Demo auf den Sendeplätzen ET-RADIO.de Feierabend Montag und Dienstag. Das Sendeschema findet ihr hier.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.