Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahreraktionen auf der IAA

Alles für Fahrer

Foto: Johannes Roller

Während der IAA stehen neben den Entscheidern in Flotten auch Berufskraftfahrer im Mittelpunkt. Im Rahmen von Workshops, VIP-Rundgängen und weiteren speziellen Veranstaltungen werden die Fachkräfte am Steuer umworben. Der ETM Verlag mit seinen Titeln FERNFAHRER, lastauto omnibus und trans aktuell ist Partner von drei ausgewählten Aktionen.

23.08.2018 Thomas Rosenberger

Gemeinsam mit den Partnern Kögel, ZF Friedrichshafen und Daimler Trucks haben die Fachzeitschriften des ETM Verlags unter Federführung von FERNFAHRER zwei VIP-Rundgänge über das Messegelände organisiert: Die erste Tour, am 21. September 2018, richtet sich an Unternehmer und Entscheider aus Lkw-Flotten; die zweite, am 26. September 2018, an Berufskraftfahrer in der Ausbildung. Für beide Veranstaltungen ist unbedingt eine Voranmeldung nötig, da die Zahl der Teilnehmer jeweils auf 20 begrenzt ist. Bewerben sich mehr, dann entscheidet das Los. Hier können Ihr euch bewerben: www.fernfahrer.de/rundgang

Führungen bei Kögel, ZF und Daimler

Allen ausgewählten Teilnehmern stellen wir die Eintrittskarten zur IAA zur Verfügung. Die Kosten für Anreise und gegebenenfalls Übernachtung müssen allerdings selbst getragen werden.

Beide Rundgänge beginnen jeweils um 12.30 Uhr am Stand von Kögel (Halle 27, Stand F 06). Treffpunkt ist dort der Info-Schalter. Kögel-Mitarbeiter erklären dann alle wichtigen Produktneuheiten, beispielsweise die Novum-Curtainsider-Generation mit den multifunktionalen Aufbauten, die neuen Hilfsmittel zur Ladungssicherung und die Weiterentwicklung des „Cool PurFerro quality“. Zudem gibt es einen Imbiss.

Vom Kögel-Stand führt der Weg zu ZF Friedrichshafen. Auch dort warten sachkundige Instruktoren auf die Besucher, um die Fortschritte beim automatisierten Fahren auf dem Betriebshof sowie das neue Traxon-Getriebe mit Hybridmodul vorzuführen.

Die dritte und letzte Station führt in Halle 14 zum Daimler-Stand. Highlight ist dort neben vielen anderen Ausstellungsstücken der Mercedes-Benz Actros.

Beide Touren enden immer an der FERNFAHRER-Showbühne im Freigelände unter dem Expo-Pavillon. Dort lassen wir gemeinsam den Tag ausklingen, und jeder Teilnehmer erhält zum Abschied noch eine große FERNFAHRER-Tüte mit Goodies.

Mission: Helden finden

„World of Heroes“ – die Welt der Helden – nennen die Vermietspezialisten von EURO-Leasing den Gemeinschaftsstand (Pavillon 11, Stand B 101) in der New Mobility World. Den Namen trägt der Stand zu Recht: Von den Wänden blicken 20 Kollegen herab – keine Models, sondern echte Berufskraftfahrer, aber auch einige Unternehmer, etwa der Schwede Benny, der seit mehreren Jahrzehnten durch Europa kurvt, und Klaus, der schon abenteuerliche Touren in den Iran unternommen hat, Oliver, der immer mit seinem Hund unterwegs ist und sich auch mit ihm fotografieren ließ, sowie Barbara, die mit Gefahrgut unterwegs ist. Dazu hat EURO-­Leasing gemeinsam mit dem Start-up Truck-Jobs im Vorfeld der Messe mit einem mobilen Studio samt Profifotograf ein großes Foto-Shooting unter anderem bei Speditionen und Lkw-Waschanlagen organisiert.

Hinter dem Gemeinschaftsstand stecken neben EURO-Leasing und Truck-Jobs die Unternehmen Logpay und Truck Parking ­Europe sowie der MAN-Vermieter BFS. Sie setzen mit ihrer Aktion genau dort an, wo es schon seit Jahren fehlt: beim Image des Berufs­bildes Berufskraftfahrer. Denn diejenigen, die tagtäglich Waren von A nach B befördern, werden schon viel zu lange eher als Hindernis auf der Straße angesehen anstatt als das, was sie wirklich sind: die Versorger einer konsumfreudigen Nation.

„Früher, in den 70er- und 80er-Jahren, war Lkw-Fahrer ein begehrter und angesehener Job“, erklärt der Initiator der Aktion, Armin Hofer, Geschäftsführer von EURO-Leasing. Davon würden Kult-Filme und Serien wie „Convoy“, „Auf Achse“ und „Theo gegen den Rest der Welt“ zeugen. „Mit unserer Idee wollen wir einen Teil dazu beitragen, die Branche wieder in ein besseres Licht zu rücken, und mit den Porträts unsere Wertschätzung gegenüber den Fahrern ausdrücken“, erklärt Hofer.

Die fünf Partner haben sich nicht ohne einen Plan zusammengefunden. Weil es bei den Transportunternehmen an Fahrern, aber nicht an Aufträgen fehlt, will EURO-Leasing weiterhin für flexible Vermietlösungen für Trucks und Trailer stehen, aber auch für das Thema Fahrermangel Lösungen suchen. Hier kommt die digitale Personalplattform Truck-Jobs ins Spiel. Das Start-up ist darauf spezialisiert, Unternehmen und Fahrer per Profil-Matching zusammenzu­bringen. Dazu werden von den Bewerbern zunächst Gehaltsvorstellung, Qualifikation, Arbeitsplatzregion und mehr abgefragt und dann mit den Wünschen der Arbeitgeber abgeglichen.

Logpay wiederum ist wie auch EURO-Leasing ein Unternehmen der Volkswagen Financial Services, die sich in einer eigens gegründeten „Mobility Unit“ unter anderem mit modernen Lösungen für die Lkw-Branche positioniert. Logpay ist hierbei auf die europaweite Bezahlung von Maut-Gebühren spezialisiert (EETS, European Electronic Tolling Service) und auf weitere finanzielle Transaktionen wie die Tankkartenabrechnung sowie, gemeinsam mit Truck Parking Europe, die Bezahlung von Sicherheitsparkplätzen.

Hierfür wurde im Konzern eine App entwickelt, die das alles leistet. Sie wird ebenfalls am Stand vorgestellt. „Wir wollen dem Transportgewerbe das Geschäft so leicht wie möglich machen“, erklärt Hofer. Um diese Pläne vorzustellen, laden die fünf Partner gemeinsam mit FERNFAHRER Unternehmer und Fahrer an ihren Gemeinschaftsstand ein. Außerdem organisieren sie für Montagabend, 24. September 2018, ein Kino-Event. Dort werden dann zwei Folgen „Auf Achse“ gezeigt.

Reise zur IAA gewinnen

Ein neuer Name, aber kein neuer Mitspieler – das ist die TRATON-Gruppe in Halle 12. TRATON heißt ab der IAA 2018 die Truck & Bus-Sparte von VW mit den Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus sowie RIO. Der Begriff setzt sich aus Transport, Transformation und Tradition zusammen. Drei Jahre nach der Gründung von VW Truck & Bus soll die Umbenennung den nächsten Schritt auf dem Weg zur globalen Spitzenposition markieren. Und dazu gehört, dass sich die Nutzfahrzeug-Marken gemeinsam in einer Halle präsentieren, deren Herzstück eine riesige Lounge bildet.

Am Messewochenende stehen dort die Lkw-Fahrer im Rahmen eines „Drivers Weekend“ im Mittelpunkt. In einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde am Samstag, 22. September 2018, besprechen Politiker, Vertreter der TRATON-Marken und der Transport­branche sowie Lkw-Fahrer und unser Autor Jan Bergrath die Zukunft des Berufs. Konkret geht es darum, was sich durch die fortschreitende Digitalisierung der Logistik und die Automatisierung von Fahrzeugen ändern könnte, wie sich dem Fahrermangel gegensteuern und das Image des Berufes aufpolieren lässt. Alle Besucher der Diskussionsrunde bekommen Gelegenheit, die Redner zu befragen. Am Sonntag, 23. September, am „Drivers Health Day“, geht es dann um die Gesundheit der Fahrer.

Im Vorfeld der Messe verlosen TRATON und FERNFAHRER gemeinsam drei Reisen zum Fahrer-Wochenende auf die IAA. TRATON spendiert den drei Gewinnern mitsamt Begleitperson die Fahrt im ICE nach Hannover, die Hotelübernachtung von Samstag auf Sonntag sowie das IAA-Ticket plus Verpflegung während der beiden Tage. Die Teilnahme an der Verlosung ist ganz einfach: Dazu haben wir einen speziellen Auftrag namens „Mit TRATON-Fotos zur IAA nach Hannover“ in der kostenlosen FERNFAHRER Reporter-App platziert. Ihr müsst mit eurem Smartphone mindestens einen Lkw, Bus oder ein Produkt der TRATON-Marken MAN, Scania, RIO und VW Caminhões e Ônibus ablichten.

Es gewinnen die drei besten beziehungs­weise originellsten Motive oder Fotoideen, die am Stichtag 14. September 2018 einer Jury von TRATON-Mitarbeitern und der FERNFAHRER-Redaktion vorliegen. Ganz wichtig: Alle Teilnehmer müssen älter als 18 Jahre sein. Neben dem Hauptpreis winken viele weitere Preise aus dem umfassenden Merchandise-Angebot von MAN und Scania. Die Gewinner werden nach dem Stichtag von uns benachrichtigt.