Schließen

Fahrer vor Gericht

Modell gestanden

Foto: Thomas Küppers

Wie demonstriert man dem Richter, wie eine Kaltfräse einen Kipper belädt? Am besten mit einem Modell.

Seinen Kipper soll Horst* um 6,75 Prozent überladen haben. "Kleinkram", sagt Horst und ist sich keiner Schuld bewusst. Er fährt meist im Straßenbau. Am fraglichen Tag war er eingesetzt, um auf der A  4 den abgefrästen Fahrbahnbelag abzutransportieren. Horst erklärt mir, dass er hierbei keinerlei Einfluss auf die Lademenge habe. Vertrauen sei angesagt. Er sei demjenigen, der auf der Kaltfräse sitzt, praktisch ausgeliefert. Er wisse auch nicht genau, ob gerade der Unterbau oder der Asphalt aufgeladen werde. Beides habe ein unterschiedliches Gewicht und Volumen. Er könne deswegen aus der Menge dessen, was er auflädt, kaum einen Rückschluss aufs Gewicht ziehen. Außerdem sei sein Kipper vollluftgefedert. 6,75 Prozent seien da nichts, das Fahrverhalten bliebe absolut gleich, betont Horst, als er mir in der Autobahnkanzlei Mellingen gegenübersitzt. Also lege ich Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ein.

Der Fachmann hilft aus

Plausibel klingt das schon, was Horst mir erzählt hat, aber der Richter muss überzeugt werden. Wie so oft geht es um besondere Tatumstände. Der Fall muss als Einzelfall, der vom gesetzlichen Regelfall abweicht, dargestellt werden – und das überzeugend. Zuerst mache ich mich auf zu Jochen Deppe vom Truckstore in Erfurt. Jochen kennt sich mit Mercedes-Lkw bestens aus. Da macht ihm so schnell keiner was vor. Ich will von ihm bestätigt haben, dass die Luftfederung verhindert, dass sich das Fahrverhalten bei dezenter Überladung deutlich verändert. Ungefähr eine Stunde dauert der Nachhilfeunterricht zum Thema Lkw-Federung. Danach bin ich schlauer und habe eine schriftliche Bestätigung in der Hand. Was Horst zu diesem Thema gesagt hat, ist demnach absolut richtig.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.