Fahrer unter 25

Seit Juni 2011 Fahrer bei S.A.M.

Fahrer U25, Christian Jung Foto: Jan Bergrath

Jeden Monat stellt das Fahrermagazin FERNFAHRER junge Fahrer unter 25 vor. Christian Jung machte den Lkw-Führerschein privat.

Was ist Deine Lieblingstour?

Die Tour, die ich fahre, denn sie ermöglicht mir, dass ich mich in meiner Freizeit weiter bei der freiwilligen Feuerwehr engagieren kann. Ich fahre morgens um sieben Uhr bei unserem Kunden mit leeren Wechselbrücken vom Hof, ich kenne überall die Leute, bin mit vielen Mitarbeitern per Du und stelle meistens gegen 16 Uhr die beladenen Brücken an die Rampe.

Warum bist Du Fahrer geworden?

Mein Vater fährt seit 30 Jahren Lkw, er hat eine kleine Spedition, ich bin oft mitgefahren. Mit seiner Unterstützung habe ich 2008 während meiner Ausbildung zum Mechatroniker privat den Lkw-Führerschein gemacht, auch um bei der freiwilligen Feuerwehr zu fahren. Im Juni 2011 habe ich dann bei S.A.M. angefangen.

Was war das größte Missgeschick, das Dir passiert ist?

Gleich in der zweiten Woche, nachdem ich bei S.A.M. angefangen hatte, übersah ich im toten Winkel einen Opel Corsa. Der Pkw kam erst angefahren, als ich schon stand, und plötzlich war er im Weg. Ich habe ihm mit dem Motorwagen touchiert, ein Schaden von 2.500 Euro. Sonst ist mir seither zum Glück nichts passiert.

An meinem Job nervt mich, dass ...

… man ständig Geld investieren muss, um den Beruf überhaupt ausüben zu können. Du hast als Fahrer regelmäßig wiederkehrende Kosten für die Weiterbildung, die neue Fahrerkarte, ärztliche Untersuchungen. Bei S.A.M. werden diese Kosten zum Glück weitgehend übernommen.

Was ist das Schöne an Deinem Job?

Ich fahre ein sehr neues Auto, das ich mir mit einem Kollegen in Wechselschicht teile. Er fährt die Touren nachts. Wenn etwas am Auto nicht in Ordnung ist, schreiben wir uns kleine Zettel. Der Lohn ist völlig angemessen. Und ich fahre jeden Tag eine sehr schöne Strecke durchs Siegerland. Das allein macht schon viel Spaß. Man lernt seine Heimat ganz anders kennen.

Was hast Du in Zukunft vor?

Ich bin gerne bei S.A.M. im Nahverkehr, mir gefällt das Betriebsklima. Aber es kann natürlich gut sein, dass ich eines Tages den Speditionsbetrieb meines Vaters übernehmen werde oder dort sogar vorher einsteige, wenn Not am Mann ist. Aber ich bleibe der Transportbranche auf jeden Fall erhalten.

Fahrerkarte Christian Jung

  • Name: Christian Jung
  • Alter: 23
  • Wohnort: Herdorf
  • Familienstand: ledig
  • Arbeitgeber: S.A.M. Logistik, Haiger
  • Ausbildung: zum Mechatroniker von 2006 bis 2010
  • Fahrer seit: Juni 2011
  • Kilometerleistung: ca. 40–50.000 km/Jahr
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.