Europa Truck Trial 2019

Zitterpartie in der Eifel

Europa Truck Trial 2019 Dreis-Brück Sonntag Foto: Thomas Küppers 76 Bilder

26 Teams sind beim dritten Lauf der Europa Truck Trial Saison 2019 in Dreis-Brück angetreten. Elf Sektionen mussten die Starter überwinden und am Ende wird es teilweise doch unheimlich knapp.

Der Lauf in Dreis-Brück durch staubiges Terrain und über lose Vulkansteinhalden hat vor allem das Proto-Klassement ordentlich durcheinander gewürfelt. Für die Titelverteidiger Fans on the Road reicht es in der Eifel nur zum letzten Platz. Dafür hat Karl Vavrik zu alter Stärke zurückgefunden. Der härteste Zweikampf des ganzen Wochenendes hat sich aber - die Punktetafel offenbart es - zwischen dem aktuellen Meisterschaftsführer Team JCCMog und Jürgen/Florian Funke zugetragen. Letztlich müssen sich die Österreicher im Funke-Ural mit nur einem Fehlerpunkt mehr als die Franzosen im roten Unimog mit Platz vier zufrieden geben. Und das, obwohl der kleine Mog gleich zwei Umfaller auf dem Wochenendkerbholz hat.

Gangs of Sud Est erobern die Führung

Bei den Zweiachsern bahnt sich langsam ein Königswechsel an. Gangs of Sud Est sind zum ersten Mal in der Gesamtwertung am Racing Team Avia Future vorbeigezogen. Die Tschechen holen sich in Dreis-Brück nur den dritten Platz. Das liegt vielleicht auch daran, dass das jahrelang eingespielte Dreamteam Bohumir Cap und Katerina Ventlukova nun schon zum zweiten Mal nicht in gewohnter Manier an den Start geht. Katerina hat an diesem Wochenende andere Verpflichtungen.

Europa Truck Trial 2019
Der Samstag in Dreis-Brück

Bei den Vierachsern setzen sich Marcel Schoch und Johnny Stumpp durch. Allerdings brechen Rudi und Rudi Reicher den Bronze-Fluch und holen sich den ersten zweiten Platz in dieser Saison. Rein rechnerisch könnten die Österreicher im Mercedes SK sogar ihre Krone verteidigen. Doch da müssen sie vorher erst einmal an Alex Budde und Sascha Fichte im Actros vorbeikommen, die bisher gleichauf mit den MAN-Piloten waren.

Fluch und Segen bei der Technik

Bei den Dreiachsern holt sich das BFS Trucksport Team nach dem Tagessieg auch den Gesamtsieg und zementieren so ihre Führung in der Meisterschaft. Ein Sieger ist auch das Team Bodensee. Zumindest besiegen Reiner Lotzmann und Erika Oesterle die Technik. Zum ersten Mal in dieser Saison können sie alle Sektionen ohne technische Ausfälle und vor allem mit intakter Vorderachse beenden. Am Ende springt sogar der fünfte Platz gegen ein potentes Konkurrenzfeld raus. Den Technikfluch haben sie an den altehrwürdigen Faun von Philipp Fackin weitergereicht. Der betagte V12-Hauber bleibt mit einem Schaden an der Kardanwelle liegen. So reicht es nach einem vielversprechenden Auftakt mit sogar den geringsten Fehlerpunkten in Sektion 3 nur für den letzten Platz.

Europa Truck Trial 2019 Dreis-Brück: Ergebnisse Kategorie II
Europa Truck Trial 2019 Dreis-Brück: Ergebnisse Kategorie III
Europa Truck Trial 2019 Dreis-Brück: Ergebnisse Kategorie IV
Europa Truck Trial 2019 Dreis-Brück: Ergebnisse Kategorie Proto
Europa Truck Trial 2019: Gesamtergebnis
Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.