Schließen

EU-Außengrenze

Gefälschte Europaletten sichergestellt

Europlatte Foto: ekom GmbH

Bei einer groß angelegten Kontrolle an der ukrainisch-slowakischen Grenze konnten 1.000 gefälschte EPAL-Europaletten sichergestellt werden.

Das hat die European Pallet Association e.V. (EPAL), der weltweite Dachverband der lizenzierten Hersteller für EPAL- und EUR-Paletten, mitgeteilt. Man wolle den Import von gefälschten Paletten in die EU verhindern und den Palettenmarkt in der Ukraine stabilisieren sowie die lokalen Lizenznehmer stärken. EPAL hält die Rechte an der Marke "EPAL im Oval" und kann daher nun die Hersteller der Paletten mit illegal eingebranntem Logo wegen Markenschutzrechtsverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen. Die Aktion an der Grenze Uzhgrog/Vysne, seit der Erweiterung des Schengenraums EU-Außengrenze, wurde von EPAL, der unabhängigen Prüforganisation und dem slowakischen Zoll durchgeführt. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die Paletten auf Kosten der unrechtmäßigen handelnden Hersteller vernichtet.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.