Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erste Hilfe

Eingestaubtes Wissen auffrischen

Panne Foto: Thomas Küppers

Im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas" haben das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) heute die bundesweite Partnerinitiative "Zweite Erste Hilfe" gestartet. 

19.09.2014 Claudia Wild

Ziel der Aktion ist es, Verkehrsteilnehmer zu motivieren, ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder aufzufrischen. Für die meisten Schwerverletzten entscheiden die ersten Minuten nach einem Verkehrsunfall über Leben und Tod. "Machen Sie den zweiten Erste-Hilfe-Kurs. Gemeinsam können wir die Zahl der tödlich Verunglückten weiter senken", forderte Reiche in Berlin. Jeder zehnte tödlich verunglückte könnte laut Reiche jährlich durch Erste Hilfe gerettet werden. Neben dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) unterstützt auch der Arzt und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen das Vorhaben:  "Wenn jeder weiß, was im Notfall zu tun ist, haben wir alle etwas davon", sagte von Hirschhausen. Laut DRK liegt bei der Mehrheit der deutschen Autofahrer der Erste-Hilfe-Kurs mehr als zehn Jahre zurück. "Wir gehen davon aus, dass nur jeder Dritte einem Schwerverletzten überlebensnotwendige Erste Hilfe leisten kann", sagte DVR-Geschäftsführer Kellner. Doch viele hätten auch Angst vor Fehlern. Dabei gelte: Wer bei einem Unfall Erste Hilfe leistet, kann juristisch nichts falsch machen. Eine geplante Veranstaltungsreihe mit zehn Terminen soll ab nächster Woche für das Thema sensibilisieren und den Zugang zu Kursen erleichtern. 

Termine und Informationen auf www.zweite-erste-hilfe.de.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter