Schließen

Ergebnisrückgang bei Kravag

Mit digitalen Services zum Erfolg

Kravag Foto: Kravag

Der Versicherer Kravag-Logistic muss für das Geschäftsjahr 2018 einen Ergebnisrückgang hinnehmen – trotz höherer Einnahmen.

Kravag- Logistic, ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe, erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss von 13,7 Millionen Euro. 2017 konnte noch ein Gewinn von 19,5 Millionen Euro verbucht werden. Als Gründe für den für den Ergebnisrückgang nannten die Verantwortlichen bei der Delegiertenversammlung der Kravag-Versicherungen in Braunschweig ein in einem schwierigen Umfeld gesunkenes Kapitalanlageergebnis 2018 (minus 24,3 Prozent) sowie ein erhöhter Steueraufwand (plus 11,3 Prozent).

Positiver Trend 2019

Jedoch zeichnet sich bei Kravag-Logistic für 2019 eine positive Geschäftsentwicklung ab. In den ersten fünf Monates des Jahres stieg der Bestand um etwa 18.000 versicherte Fahrzeuge auf rund 682.000. Die Beitragseinnahmen lagen von Januar bis Mai bei 473 Millionen Euro und damit 6,6 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Angesichts dieser Entwicklung ist der Vorstandsvorsitzende der Kravag-Gesellschaften, Edgar Martin, optimistisch, dass das Jahr 2019 für die Kravag-Logistic erfolgreich zu Ende gehen wird.

Zumal bei Kravag-Logistic bereits im Jahr 2018 die gebuchten Bruttobeiträge verglichen mit dem Vorjahr um 5,1 Prozent auf 894 Millionen Euro zulegten (2017: 851 Millionen Euro). Die Kraftfahrtversicherung als größte Sparte des Logistikversicherers machte erneut den Löwenanteil am Wachstum aus und verzeichnete ein Plus von 5,3 Prozent auf knapp 724 Millionen Euro. Dabei stieg der Bestand an versicherten Fahrzeugen um 30.000 auf 664.000 Stück zum Jahresende 2018. Der Bereich Transport entwickelte sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr stärker und legte bei den gebuchten Beiträgen mit 4,1 Prozent deutlich zu. 2018 stiegen auch die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle der Kravag-Logistic und lag mit 729 Millionen Euro um 3,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Die bilanzielle Schadenquote verringerte sich leicht auf 81,7 Prozent. Die Kostenquote blieb mit 15,4 Prozent auf Vorjahresniveau, während die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio, CR) erneut leicht um 1,6 Prozent auf dann 97,1 Prozent sank.

Kravag baut digitale Services aus

Währenddessen baut Kravag den digitalen Service stetig aus. Der Versicherer ergänzte 2018 das Kundenportal Kravag-online für die Mitglieder der Straßenverkehrsgenossenschaften um weitere Funktionen. So erreichen die Nutzer ihr Kravag-online-Konto über die Logistik-Plattform Wedolo. „Mit Wedolo wollen wir besonders unsere kleineren mittelständischen Unternehmen auf dem Weg in ein digitaleres Arbeiten unterstützen“, erklärte Martin.

Mit Unterstützung des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der Straßenverkehrsgenossenschaften (SVG) hat Kravag die Onlineplattform für Unternehmen des Straßenverkehrsgewerbes aufgebaut. Der Hauptnutzen von Wedolo ist die Bündelung verschiedener Angebote auf nur einer Plattform. Eine Anmeldung mit einem Passwort auf Wedolo genügt, um sich auf der Plattform zu bewegen und von hier aus auf die jeweiligen Accounts bei SVG, BGL und Kravag zuzugreifen. Hinzu kommen weitere Services wie eine App für die gesetzlich vorgeschriebene Abfahrtskontrolle, ein Tool zur Erstellung von Rechnungen, eine Fahrer- und Flottenverwaltung sowie eine Notfall-App für Panne, Unfall oder Bergung.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
Die FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.