Elektro-Lkw

Hintzen betreibt ersten 22-Tonner in NRW

Das Nordrhein-Westfälische Unternehmen Hintzen hat einen 22-Tonner Elektro-Lkw in Betrieb genommen.

Laut Hintzen ist dies der erste dieser Art im Bundesland. Der Lkw ist demnach Teil eines Programmes der Europäischen Union. Weitere Teilnehmer kommen laut Hintzen aus den Niederlanden und Belgien. Ziel des Tests sei, die Praxistauglichkeit des Fahrzeugs zu untersuchen. "Ein wesentlicher Teil der Forschungsarbeit ist es, optimale Lade- und Entladephasen zu finden, um die Lebensdauer der Batterien zu steigern", sagt Geschäftsführer Heinz Hintzen.

Hersteller des Lkw ist das Unternehmen E-Trucks Europe. Die Firma Triphase sei für das Batteriemanagement, Hintzen für die praktische Testphase verantwortlich. Der E-Laster wird von einem 150 kW starken Motor angetrieben. Die Maximalgeschwindigkeit liegt laut Hintzen bei 88 km/h, die Reichweite bei 150 Kilometern. Hintzen gibt eine Batterielaufzeit von sechs bis acht Stunden im innerstädtischen und regionalen Lieferverkehr an.  

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Leserwahl
WERKSTATT aktuell Leserwahl 19 WERKSTATT aktuell Leserwahl

Stimmen Sie ab und sichern Sie sich einen der attraktiven Preise. Teilnahmeschluss: 4. Juni 2019

Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.