Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Elektrifizierte Doppeldeckerbusse in Berlin

Tassima, Ziehl-Abegg und IAV kooperieren

Foto: IAV GmbH

Schon im nächsten Jahr sollen die berühmten Touristen-Doppeldeckerbusse in Berlin elektrifiziert fahren. Zu diesem Zwecke tun sich der Fahrzeugaufbauer Tassima, der Zulieferer Ziehl-Abegg und der Engineering-Partner IAV zusammen.

25.07.2018 Julian Hoffmann

Die in die Jahre gekommenen Doppeldecker-Busse in Berlin stehen vor einer tiefgreifenden Umrüstung: Die Projektpartner Tassima, Ziehl-Abegg und IAV wollen dem Wunsch des Betreibers der Busse nachkommen und die alten Dieselmotoren durch moderne Elektroantriebsstränge ersetzen.

Die Busse sollen schon ab 2019 mit einer von Ziehl-Abegg entwickelten E-Achse elektrifiziert werden. Die Elektro-Triebwerke und die Leistungselektronik des Antriebsstrangs sind dabei in den Radnaben integriert. Die kompakte Bauweise soll auch für den Einsatz in Niederflurbussen geeignet sein. Die Batterie kann je nach gewünschter Reichweite individuell angepasst werden und findet an der Stelle Platz, wo vorher der Dieselmotor montiert war.

Tassima mit Werk in Brandenburg

"Mit unseren engen Kontakten zu Stadtrundfahrtbetrieben kennen wir die Bedürfnisse der Unternehmen und wissen, was Städte in den nächsten Jahren fordern werden," erklärt Roland Prejawa, Aufsichtsratsvorsitzender von Tassima. Mit attraktiven Finanzierungsmodellen werde man den Unternehmen die Umrüstungsentscheidung leicht gestalten. "In einem geplanten Werk in Brandenburg wollen wir in den nächsten Jahren mehrere hundert Fahrzeuge umrüsten und so unseren Beitrag zu sauberen und leiseren Städten leisten." Der Fahrzeugaufbauer Tassima ist spezialisiert auf den Umbau von dieselbetriebenen Nutzfahrzeugen zu Elektromobilen und wird die von IAV gelieferten Teilesätze in die Doppeldeckerbusse für Berlin einbauen.

"IAV verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von E-Antrieben, der Elektronik und der Integration einzelner Komponenten in das Gesamtsystem," betont Utz-Jens Beister, Leiter Produktgeschäft bei IAV. "Unser Ansporn ist klar: Wir wollen einen spürbaren Beitrag zu einer sauberen, abgasfreien Mobilität in der Stadt leisten."

Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter