eCitaro G mit Brennstoffzelle

Erster Test in Hamburg

Foto: Daimler AG

Daimler Buses und die Hamburger Hochbahn haben die gemeinschaftliche Erprobung eines vollelektrischen eCitaro G Gelenkbusses mit einer Brennstoffzelle als Range Extender beschlossen. Der Startschuss erfolgt 2021.

Henrik Falk, Vorsitzender des Vorstands der Hamburger Hochbahn AG, und Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses, haben eine Absichtserklärung zur Erprobung des Mercedes eCitaro G Gelenkbusses mit Brennstoffzelle als Range Extender unterschrieben. Die Tests im Praxiseinsatz sollen im Jahre 2021 starten und mit zwei entsprechend ausgestatteten Stadtbussen ausgeführt werden.

Die Weiterentwicklung des vollelektrischen Mercedes eCitaro schreitet so weiter voran. Daimler Buses kündigte für das kommende Jahr bereits eine neue Batteriegeneration an, die eine deutlich höhere Reichweite erlauben soll. Aktuell verfügen die Akkus des Elektrobusses über 292 kWh und ermöglichen so eine systemrelevante Reichweite von rund 170 Kilometern. Später wird auch der Gelenkbus eCitaro G folgen, der im zweiten Schritt mit einer Brennstoffzelle über eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern verfügen soll.

Laut Till Oberwörder ist der eCitaro G mit Brennstoffzelle als Range Extender "einer der entscheidenden Schritte auf dem Weg zum lokal emissionsfreien sowie extrem leisen öffentlichen ÖPNV mit Stadtbussen".

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.