Ebusco mit neuem Auftrag

13 E-Busse für Kopenhagen

Foto: Ebusco

Ebusco liefert noch 2021 insgesamt 13 Elektrobusse des Typs 2.2 an Kopenhagen. Neben den Fahrzeugen stellt der Hersteller zudem passende CCS-Ladegeräte.

Der niederländische Elektrobus-Bauer Ebusco startet mit einem neuen Auftrag über 13 Elektrobusse für Kopenhagen in 2021. Die Fahrzeuge für den Betreiber Nobina sollen demnach schon im Dezember in Betrieb gehen.

Die 12-Meter-Einheiten des Typs 2.2 werden mit jeweils drei Türen ausgestattet und bringen es laut Hersteller auf eine Reichweite von immerhin 350 Kilometern. Neben den Elektrobussen liefert Ebusco zudem sieben CCS-Ladegeräte mit jeweils zwei Ladebuchsen. Tagsüber sollen einzelne Busse so mit einer Ladeleistung von bis zu 150 kW versorgt werden können, in der Nacht wiederum werden dann pro Bus 75 kW bereitgestellt – was die Batterien schonen soll.

"Wir sind stolz auf unseren ersten Auftrag aus Dänemark. Vor allem, weil unsere Busse in der nachhaltigen Hauptstadt Kopenhagen eingesetzt werden. Kopenhagen will die erste europäische Hauptstadt sein, die bis 2025 vollständig CO2-neutral wird, um ihren Einwohnern ein besseres Lebensumfeld zu bieten. Ebusco teilt genau diese Werte. Wir sorgen nicht nur für Mobilität, sondern auch für saubere Luft und ruhige Straßen. Auf diese Weise tragen wir zu einem besseren Lebensumfeld bei", so Ebusco-CEO Peter Bijvelds.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.