Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eaton

Neues Doppelkupplungsgetriebe

Eaton Procision Foto: Eaton

Eaton hat auf der IAA ein neues Doppelkupplungsgetriebe für mittelschwere Fahrzeuge bis 16 Tonnen präsentiert. Sein Kraftstoffeinsparpotential soll bei acht bis zehn Prozent liegen.

24.09.2014 Andreas Wolf

Das neue Sieben-Gang-Getriebe namens  Procision will Eaton zunächst Mitte kommenden Jahres auf dem nordamerikanischen Markt und kurz darauf weltweit  einführen. Das hydraulisch gesteuerte Doppelkupplungsmodul ist in das Getriebe integriert. Ebenso die Ölkühlung und ein Fünf-Feder-Kupplungsdämpfersystem zur Verminderung von Torsionsschwingungen.

Economy- und Performance-Schaltroutine

Ein „Eaton Dynamic Shifting“ genanntes Programm kann das Getriebe unter Berücksichtigung von Masse, Gefälle und Fahranforderungen  zwischen einer Economy- und Performance-Schaltroutine umschalten. Die jeweilige Schaltstrategie ändert  Procision dynamisch auf Grundlage von Drehmoment, der Motorbeschleunigung und Streckenanforderungen.

Fahren ohne Einsatz des Gaspedals

Procision ist in das Motormanagement des Fahrzeugs eingebunden. Die Manövrierbarkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten verbessern die Programme „Urge-to-Move“, ein Anfahrassistent, und „ Creep Mode“, der Kriech-Modus“. Der Modus „Creep“ erlaubt das Fahren mit niedrigen Geschwindigkeiten ohne Einsatz des Gaspedals.

Serviceranger-Software

Darüber hinaus steht eine Berganfahrtshilfe zur Verfügung, die bis zu drei Sekunden ein Zurück- oder Vorwärtsrollen des Fahrzeugs bei Steigungen von bis zu acht Prozent verhindert. Geschaltet werden die diversen Funktionen über eine sogenannte Serviceranger-Software,  die auch die drei Nebenabtriebe aktiviert.

Bis zu zehn Prozent weniger Verbrauch

Von dem neuen Doppelkupplungsgetriebe verspricht sich Eaton eine Verminderung des Kraftstoffverbrauchs um acht bis zehn Prozent im Vergleich mit einem Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler.  Das Intervall für den Getriebeöl- und Filterwechsel liegt bei 240.000 Kilometer bei Verwendung eines neuen synthetischen Getriebeöls. Der interne Sumpffilter und die elektronische Steuerung benötigen laut Eaton keine Wartung. 

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter