eActros startet in die Kundenerprobung

Hermes ist erster Elektro-Lkw-Kunde

Foto: Daimler AG

Mercedes startet mit dem batterie-elektrischen eActros in die Praxistests. Als erster Kunde fungiert der Handels- und Logistikdienstleister Hermes.

Der Handels- und Logistikdienstleister Hermes ist der erste von 20 Kunden, die den vollelektrischen Mercedes eActros unter realen Einsatzbedingungen testen. Insgesamt wird der lokal emissionsfreie Lkw in zwei Phasen mit jeweils zehn Kunden über zwei Jahre erprobt.

Im Falle von Hermes wird der Elektro-Actros hauptsächlich auf einer 50 Kilometer langen Strecke zwischen Bad Hersfeld und dem Hermes Logistik-Center Friedewald im Einsatz sein. Diese Tour soll der Lkw im Schnitt sechs- bis achtmal täglich zurücklegen und dabei mindestens einmal zwischen den Fahrten mit elektrischer Energie aufgeladen werden.

Praxistests als wichtiger Meilenstein

„Die Praxistests mit dem eActros sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Serienprodukt. Mit den umfassenden Erkenntnissen wollen wir Elektro-Lkw für den innerstädtischen Verteilerverkehr, die betriebswirtschaftlich auf Augenhöhe mit Diesel-Lkw liegen, ab 2021 realisieren", erklärt Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw.

Oliver Lanka, Head of Central Procurement bei Hermes Germany, bezeichnet die Elektromobilität als essentiellen Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von Hermes. Hermes habe sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 in allen Ballungszentren in Deutschland emissionsfrei zuzustellen. „Sowohl das technologische Konzept des eActros als auch der umfassende Service-Ansatz sowie die Beratung haben uns überzeugt", so Lanka.

Intensive Kundenberatungen im Vorfeld

Im Vorfeld der Praxistests hat Daimler die Kunden intensiv beraten und die individuellen Anforderungen definiert. Je nach Einsatz wird der eActros als zweiachsiger 18-Tonner oder dreiachsiger 25-Tonner ausgeliefert.

Der eActros wird von zwei Elektromotoren mit je 126 kW und 485 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Seine 240 kWh fassenden Lithium-Ionen-Batterien sind für eine Reichweite von bis zu 200 Kilometer gut und lassen sich je nach verfügbarer Ladeleistung innerhalb von zwei bis elf Stunden aufladen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.