Marken
Themen
Artikel
Videos
Häufige Fragen
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Drei Relationen für Lang-Lkw in Spanien

Dachser betreibt Lang-Lkw in Spanien

Foto: Dachser

Der Logistikdienstleister Dachser setzt in Spanien auf drei Relationen 25 Meter lange Lkw mit 60 Tonnen Gesamtgewichten ein.

26.03.2018 Matthias Rathmann

Der Logistikdienstleister Dachser setzt nun auch in Spanien Lang-Lkw ein, um seine Effizienz zu verbessern. Auf der Iberischen Halbinsel ist das Unternehmen aus Kempten nicht zuletzt nach der 2013 erfolgten Übernahme der Azkar-Gruppe einer der führenden Sammelgut- und Ladungsspediteure.

Zwei Lang-Lkw auf jeder Relation

Auf drei Relationen ist Dachser nach eigenen Angaben mit 25 Meter langen Fahrzeugkombinationen unterwegs. Wie das Unternehmen gegenüber der Fachzeitschrift trans aktuell mitteilt, stehen in Spanien für jede der drei Relationen jeweils zwei Lang-Lkw zur Verfügung. Im Gegensatz zu Deutschland, wo im Rahmen des Regelbetriebs nur 40 beziehungsweise 44 Tonnen im Kombinierten Verkehr erlaubt sind, darf Dachser in Spanien Fahrzeuge mit Gesamtgewichten von 60 Tonnen einsetzen.

Auf zwei Relationen befördert Dachser Sammelgut

Eine der Linien verbindet die Hauptstadt Madrid mit Barcelona. "Mit insgesamt 52 Europaletten kann der überlange Lkw eineinhalbmal so viele Paletten wie ein herkömmlicher Trailer transportieren", heißt es. Auf dieser Relation befördert Dachser Sammelgut, ebenso wie auf der Nordrunde, welche die Niederlassungen in San Sabastián, Bilbao, Santander und Vitoria verbindet. Wie zwischen Madrid und Barcelona setzt Dachser auch auf dieser Achse einen Lang-Lkw mit Wechselbrücke und angehängtem Standard-Sattelauflieger ein.

Lang-Lkw in Doppelstock-Ausführung

Die Geschäftseinheit Dachser Cargoplus betreibt die dritte Lang-Lkw-Relation, die im Juni vorigen Jahres zwischen Arteixo (Provinz La Coruna), Saragossa und Lleida eingerichtet wurde. Die Lang-Lkw verkehren auf dieser Relation in Doppelstock-Ausführung, die auch für den Transport von hängender Ware ausgerichtet sind. Die auf dieser Strecke eingesetzten Auflieger können aufgrund einer in die Achsen eingebauten zweiten Aufliegerkupplung laut Dachser mit jeder Art von Auflieger kombiniert werden. Das Unternehmen spricht von einer vielseitigen Lösung, da Zugmaschinen und Auflieger jederzeit gewechselt werden könnten. "Es gibt keinen besonderen Anpassungsbedarf, um Zugmaschine und Auflieger zu einem Lang-Lkw zu verbinden."


Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter