Schließen

DPD investiert in Essen

Kapazitäten wachsen aufs Doppelte

Foto: DPD

Der Paket- und Expressdienstleister DPD hat seinen Standort Essen ausgebaut. 

Dank der Investition von 8,5 Millionen Euro könne man künftig doppelt so viele Pakete umschlagen als bisher, also bis zu 70.000 Pakete. Die Erweiterungsarbeiten im laufenden Betrieb hatte das Unternehmen eigenen Angaben zu Folge im November 2014 begonnen. Anfang Mai 2016 habe man zwei zusätzliche Sortierhallen sowie einen neuen Entladekopf in Betrieb genommen. Statt wie bisher 6.000 Pakete könne man nun pro Stunde 10.000 Pakete sortieren. Auch die Zahl der möglichen Zustelltouren steigt demnach beträchtlich an: von 100 auf bis zu 200 Zusteller. Dank des Wachstums in Essen kann DPD zusätzliche Städte bedienen. Zum 2.5. habe man Oberhausen und Bottrop ins Liefergebiet aufgenommen. Zum 1.9. folgen große Teile Gelsenkirchens sowie Velbert und Hattingen. Aktuell liefert DPD ab Essen bereits nach Bochum, Mülheim an der Ruhr, Herne und Gladbeck. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.