Schließen

Digitale Frachtplattform von DHL

Saloodo stellt neuen Algorithmus vor

DHL Hr. Dialo, Saludo Foto: Karl-Heinz Augustin

Frachtenbörse der DHL präsentiert sich erstmals auf der Messe.

19.000 Aufträge hat Saloodo, die digitale Frachtplattform von DHL, seit Beginn des Livebetriebs bis zum Eröffnungstag der Messe Transport Logistic in München abgewickelt. Wie CEO Amadou Diallo gegenüber trans aktuell sagte, hat die DHL das Ziel, alle Beteiligten des Marktes auf einer Plattform zu integrieren – Stand derzeit sind 3.600 Versender und 4.500 Transportunternehmen registriert. Auf der Messe informiert die Plattform auch über ihren neuartigen Algorithmus, der saisonale Schwankungen sowie Ungleichgewichte auf bestimmten Routen erkennt und damit für Verlader eine aussagekräftige Marktpreisvorhersage ermöglicht. Dienstleister erhalten so einen Indikator für gegenwärtige Martktlevels, um ihre Angebote entsprechend zu gestalten. Zur Messe hatte auch Marcel Frings seinen ersten Auftritt bei Saloodo. Frings (40) ist seit Anfang  Mai neuer Chief Commercial Officer (COO) Germany von Saloodo. Vor seinem Wechsel war er nach Firmenangaben bei einem IT-Dienstleister und Betreiber einer Logistikplattform beschäftigt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.