Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Für uns ist es unheimlich wichtig, schnellstmöglich über neue Entwicklungen am Markt informiert zu werden. Auf die Newsletter von Eurotransport zu verzichten, wäre gleichbedeutend mit einem Blindflug."
Kai-Jörg Bode, Geschäftsführer Spedition Bode, Reinfeld

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dekra auf der IAA

Über Assistenzsysteme aufklären

Toter Winkel, abbiegen, Radfahrer, Rechtsabbieger, Fahrrad, Unfall Foto: Dometic

Die Prüforganisation Dekra will die Messebesucher auf ihrem Stand (Halle 17/B07) über die Gefahren des toten Winkel informieren.

29.08.2018 Franziska Nieß

Sicherheit ist eine Frage der Einstellung: So lautet das Credo der Prüforganisation Dekra. Doch damit ist nicht nur die innere Einstellung gemeint, sondern auch die der Spiegel am Lkw. Auf ihrem IAA-Stand (Halle 17/B07) erklären die Dekra Experten den Messebesuchern daher die korrekte Einstellung der Spiegel direkt am ausgestellten Fahrzeug. Zur Unterstützung werden die Spiegelbereiche auf den Boden projiziert. Zudem klärt Dekra über das Thema toter Winkel auf und erklärt den im ausgestellten Lkw verbauten Abbiegeassistenten.

Aber auch andere Assistenzsysteme will die Prüforganisation den Besuchern näherbringen. Dazu baut sie einen Auflieger aus Holz nach und zeigt in seinem Inneren Videos über die Funktionsweise der gängigen Assistenzsysteme sowie Kurzclips von Fahrversuchen im Dekra Test Center Klettwitz: Kinoatmosphäre auf der IAA – Popcorn inklusive.

Per VR-Brille zum Lausitzring reisen

Zukunftstechnologien spielen auch außerhalb des Lkw eine Rolle. Die Besucher können sich eine Virtual-Reality(VR-)Brille aufsetzen, um sich den von Dekra im November 2017 übernommenen Lausitzring anzuschauen. Automatisiertes und vernetztes Fahren spielen am Lausitzring eine zentrale Rolle, die Besucher „beamen“ sich mithilfe der VR-Brille von Ort zu Ort und verschaffen sich auf diese Weise einen Eindruck von den dortigen Dekra-Aktivitäten.

Einen neuen Service für Dekra-Mitglieder startet das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart ebenfalls: Die Mitglieder erhalten kostenlos Zutritt zu allen Inhalten des Onlineportals eurotransport.de, dem gemeinsamen Internetauftritt der Medien des ETM Verlags trans aktuell, FERNFAHRER und lastauto omnibus.

Außerdem können sich die Besucher über den neuen Dekra-Praxisratgeber „Sicherheit und Effizienz an der Rampe“ freuen, der das Be- und Entladen in den Blick nimmt. Das Handbuch gibt es kostenlos am Dekra-Stand. Neben dem analogen Praxisratgeber führen die Mitarbeiter auch die elektronische Führerscheinkon­trolle vor, die Dekra in Kooperation mit LapID entwickelt hat. Das automatische Kontrollverfahren macht vom Turnus der Fahrzeugprüfung unabhängig.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter