Schließen

DB Schenker bestellt bei Volta Trucks

1.500 E-Lkw für die Flotte

Foto: Volta Trucks

DB Schenker hat bei Volta Trucks, dem schwedischen Hersteller von vollelektrischen Nutzfahrzeugen, fast 1.500 Volta Zero vorbestellt. Laut beider Partner ist dies der bisher größte Auftrag für große e-Lkw in Europa.

Im Rahmen der Partnerschaft wird DB Schenker im Frühjahr und Sommer 2022 die ersten Prototypen von Volta Zero Trucks bei Kunden unter realen Vertriebsbedingungen einsetzen. Die Erkenntnisse aus diesen Tests werden in die Serienproduktion von 1.470 Fahrzeugen einfließen, die in der neuen Auftragsfertigung von Volta Trucks in Steyr in Österreich gebaut werden.

„Auf dem Weg zur Klimaneutralität haben wir viele Herausforderungen zu meistern. Die groß angelegte Partnerschaft mit Volta Trucks ermöglicht es uns, die Elektrifizierung unserer Flotte enorm zu beschleunigen und in nachhaltige, umweltfreundlichere Transportlösungen zu investieren, was uns unserem Ziel einer klimaneutralen Logistik deutlich näherbringt“, sagt Cyrille Bonjean, Executive Vice President Landtransport bei DB Schenker in Europa.

„Ich freue mich, DB Schenker als Kunden von Volta Trucks begrüßen zu dürfen. Die Zusammenarbeit mit DB Schenker bei Europas größtem Auftrag für vollelektrische Lkw zeigt, dass die großen Logistikunternehmen uns zutrauen, ein emissionsfreies Fahrzeug von Weltklasse pünktlich und in höchstmöglicher Qualität zu liefern“, so Essa Al-Saleh, Chief Executive Officer von Volta Trucks.

Erster Einsatz innerorts

Der vollelektrische 16-Tonner Volta Zero wird nach Angaben des Logistikers unter anderem im Ruhrgebiet und in anderen europäischen Terminals von DB Schenker eingesetzt, um Waren von den Verteilerzentren in die Innenstädte und städtischen Gebiete zu transportieren. In den innerstädtischen Gebieten soll vor allem das Design des Fahrzeugs mit seinem sicherheitsorientierten Fahrerhaus zum Schutz gefährdeter Verkehrsteilnehmer, sowie der emissionsfreie Antrieb den größten Nutzen haben. Der Volta Zero wurde von Grund auf mit einer rein elektrischen Reichweite von 150 bis 200 Kilometer konzipiert.

Gemeinsam werden DB Schenker und Volta Trucks demnach die Einsatzmöglichkeiten der Technologie prüfen, um das Angebot möglicherweise zu erweitern. Die Einführung wird an zehn Standorten in fünf Ländern beginnen. Im Rahmen der Partnerschaft werden dann auch die Spezifikationen der bereits angekündigten 12-Tonner-Variante des Volta-Zero gemeinsam entwickelt. Darüber hinaus sollen weitere Fahrer geschult und Standortprüfungen durchgeführt werden, um den Einsatz der Fahrzeuge zu beschleunigen.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
22,22 Euro-Gutschein
Gutscheinaktion Truck Stops App Gutschein sichern!

Wir feiern den Tag der Schnapszahl

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.