Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler mit Weltpremieren zur IAA 2016

Urban eTruck und eCanter weisen den Weg

Daimler E-Canter Foto: Hermes Europe GmbH

Auf der IAA 2016 wartet Daimlers Nutzfahrzeugvorstand Wolfgang Bernhard mit Weltneuheiten auf. Darunter der Urban eTruck und der eCanter.

21.09.2016 Carsten Nallinger

Gleich bei der ersten Pressekonferenz der IAA Nutzfahrzeuge 2016 gab es ein Feuerwerk an Innovationen. So fuhr Wolfgang Bernhard, Vorstand von Daimler Nutzfahrzeuge, mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck vor.

Bei dem Urban eTruck handelt es sich um einen Dreiachser mit 26 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Als Lkw im schweren Verteilerverkehr zeigt der Urban eTruck die Möglichkeiten, wie zukünftig die Vernetzung, elektrischer Antrieb, Anzeige- und Bedientechnik sowie Telematik aussehen können.

Ebenfalls eine Weltpremiere stellte der neue vollelektrische Fuso eCanter dar. Mit einem Permanent-Synchro-Motor mit einer Leistung von 185 kW und einer Batteriekapazität von 70 kWh sei das Fahrzeug für den täglichen Einsatz gut gerüstet. Mehr als 100 Kilometer sollen ohne nachladen möglich sein. Die Gewichtbilanz des Fuso eCanter: Die fahrgestell-Tragfähigkeit des 7,49 Tonners beläuft sich auf 4,63 Tonnen für den Aufbau und Ladung.
Software-seitig haben die Stuttgarter ebenfalls vorgelegt. So hat Bernhard den Fleetboard Store vorgestellt. In diesem befinden sich allerdings nicht nur Applikationen des Lkw-Herstellers. Auch Branchenpartner haben bereits Apps zur IAA 2016 vorbereitet – so etwa Continental, DKV, Palfinger, Schmitz Cargobull, UTA sowie auch der ETM Verlag, zudem eurotransport.de gehört.

„Das Truck Data Center ist die Basis für die Konnektivität bei Daimler“, sagte Bernhard. Das gelte sowohl für Fleetboard als auch für das amerikanische Pendant Detroit Connect. Die Daten die dort gewonnen werden, sollen dem Fahrzeugbetreiber dabei helfen, Standzeiten zu vermeiden. So werden Probleme am Fahrzeug proaktiv gemeldet, die Werkstatt verständigt und alles in Abhängigkeit von Route des Lkw. Folgerichtig nennt sich dieser Service auch Uptime.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter