Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dachser

Umsatzzuwachs in allen Bereichen und Regionen

Foto: Dachser

Wachstum in allen Bereichen und Regionen – das Geschäftsjahr 2015 bei Dachser lief ganz im Sinne des Managements. 

20.04.2016 Matthias Rathmann

"Es lässt sich kurz und erfreulich zusammenfassen: Wir haben bei allen wichtigen Kennzahlen – Umsatz, Mitarbeiter, Sendungen und Tonnage – deutlich zugelegt", sagte Vorstandschef Bernhard Simon am Mittwoch vor Journalisten in München.

Der Umsatz kletterte um 6,5 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro, die Zahl der Sendungen um vier Prozent auf 78,1 Millionen. Sein Ergebnis nennt der Logistikdienstleister aus Kempten traditionell nicht, doch bekräftigte Simon: "Operativ hat sich Dachser im vergangenen Jahr gut geschlagen." Der Enkel von Firmengründer Thomas Dachser spricht von einer "wertorientierten" Ausrichtung und strebt für das laufende Jahr ein Wachstum in ähnlicher Größenordnung wie 2015 an.

Landverkehr klettert über vier Milliarden

Der Landverkehr (Road Logistics) als stärkste Einheit hat erstmals die Umsatzmauer von vier Milliarden Euro durchbrochen und das Jahr 2015 mit einem Plus von 5,9 Prozent auf 4,17 Milliarden Euro abgeschlossen. Zum Landverkehr gehören bei Dachser das europäische Netzwerk für Industriegüter (European Logistics) und die Lebensmittellogistik (Food Logistics). Die Europalogistik legte um 5,5 Prozent auf 3,43 Milliarden Euro zu, die Lebensmittellogistik sogar um 8,1 Prozent auf 741 Millionen Euro, weswegen Simon sie als Wachstumschampion bezeichnete.

Was die Europaverkehre angeht, haben diese vor allem vom starken Exportgeschäft profitiert. Gerade grenzüberschreitende Verkehre in und von den Kernmärkten Deutschland und Frankreich hätten sich sehr stark entwickelt. "Wir forcieren seit Jahren die Ländergrenzen überschreitende Logistik", betonte Simon. Mit 339 eigenen und 62 Partnerstandorten vernetze Dachser aktuell 37 Länder. "Wir bieten – davon bin ich fest überzeugt – das reifste Europa-Netzwerk am Markt."

Zweistellige Zuwachsraten erzielte das Unternehmen sogar in Nordeuropa und auf der Iberischen Halbinsel, wo die Integration des übernommenen Logistikdienstleisters Azkar Früchte trägt. Gerade über das Plus von 12,6 Prozent in Spanien und Portugal freue man sich besonders, sagte Simon. Mit Leroy Merlin und BSH habe Dachser große neue Kundenprojekte gestartet und ferner eine neue Branchenlösung namens Chem-Logistics auf den Markt gebracht.

Landverkehrs-Fokus auf Deutschland

Das Fundament der allgemeinen Landverkehrs-Aktivitäten bilde jedoch das Geschäft in Deutschland. "In unserem Stammmarkt erwirtschaften wir rund die Hälfte unseres Konzernumsatzes", erläuterte Simon. Hierzulande erzielte das Unternehmen, das seit vorigem Jahr als europäische SE firmiert, einen Zuwachs von 4,5 Prozent.

Besonders stark entwickelten sich die nationalen Aktivitäten im Bereich der Lebensmittellogistik. Mit der im Februar erfolgten Inbetriebnahme einer 70.000 Quadratmeter großen Halle in Erlensee bei Frankfurt setzte Dachser hier besondere Akzente. Die Niederlassung, in die das Unternehmen 25 Millionen Euro investierte, fungiert auch als Zentralhub für die von Dachser 2013 mitbegründete Allianz European Food Network, die aktuell 13 Partner sowie acht Korrespondenten umfasst. "Mit ihr bieten wir mittlerweile das Lebensmittelnetz mit der größten Flächendeckung in Europa", berichtete Simon.

In der Luft- und Seefracht gab es mit einem Plus von acht Prozent einen ähnlich hohen Zuwachs wie in der Lebensmittellogistik, der Umsatz fällt mit 1,6 Milliarden Euro aber doppelt so hoch aus. Die große Kunst sieht Firmenchef Simon darin, die Luft- und Seefracht mit den anderen Aktivitäten zu verknüpfen, um Kunden ganzheitliche internationale Angebote unterbreiten zu können. 

"Wir wollen mittelständischen Unternehmen weltweite Suppy Chains aus einer Hand bieten – mit dem Besten, was wir im europäischen Landverkehr und in der globalen Luft- und Seefracht zu bieten haben", betonte Simon. Diesen Anspruch bringt Dachser mit der Bezeichnung "Interlocking" zum Ausdruck. "Dafür müssen wir nicht unbedingt die Größten sein, vielleicht aber die Cleversten."

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter