Schließen

Cyberattacken im Homeoffice

Wenn Hacker zu Hause angreifen

Cyberattacken im Homeoffice – was Spediteure und Mitarbeiter bei häuslichen Arbeitsplätzen beachten sollten. Foto: Rawpixel.com – stock.adobe.com

Cyberattacken im Homeoffice – was Spediteure und Mitarbeiter bei häuslichen Arbeitsplätzen beachten sollten.

Corona und Homeoffice: Dieses Begriffspaar geht in vielen Speditionen und Transportbetrieben Hand in Hand. Doch wie steht es im Homeoffice um die Cybersicherheit? Darüber sprach trans ­aktuell mit Sascha Michel Kessel, Leiter des Competence Center Cyber beim Versicherungsmakler Oskar Schunck. „Corona hat in vielen Büros ein wirkliches Chaos ausgelöst, vor allem bei der IT-Sicherheit“, erklärt Kessel. „92 Prozent aller Cyberangriffe starten mit einer Pishing-Mail“, weiß der Experte. Die E-Mails tarnen sich als Ratgeber, durchaus auch in Sachen Corona.

Beim Öffnen der Anhänge allerdings installieren sich sofort allerhand Trojaner und Viren. Kessel warnt: Hacker greifen selten Systeme an. „Sieben von zehn Cyberangriffen starten bei den Mitarbeitern.“

Soziale Manipulationen

Insbesondere bei Phishing-Mails spielt soziale Manipulation eine große Rolle, im Fachjargon „Social Engineering“. Die Absender setzen hier beispielsweise auf die Reize von finanziellen Vorteilen oder schlicht die Neugier.

Um die Mitarbeiter zu sensibilisieren, gibt es Phishing-­Simulationen auf digitalen Kanälen. Hierfür gibt es kostenlose und deutschsprachige E-Learning-Kurse im Netz. „Generell empfiehlt sich eine eigene, abgestimmte Maßnahme für die Mitarbeiter und das Management mit einem spezialisierten Unternehmen“, betont Kessel. „Bezahlbare und leicht umsetzbare Programme ohne großen Installations- und Administrationsaufwand gibt es in großer Vielfalt am Markt.“ Die Erfahrungswerte nach solchen Sensibilisierungen zeigten: Die Mitarbeiter klickten derartige Pishing-Mails um bis zu 50 Prozent weniger an.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

Fotoalbum XXL
Element Teaser Fotoalbum XXL Die schönsten Trucks in einem Heft

Jetzt portofrei direkt bestellen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.