Allianz gegen Corona PSA baut Beatmungsgeräte

PSA Groupe Foto: PSA

PSA will dabei helfen, 10.000 Beatmungsgeräte zu bauen. Der Automobilkonzern tritt Allianz französischer Unternehmen bei.

Der Automobilkonzern PSA ist einer Allianz von französischen Technikunternehmen und Automobilzulieferern beigetreten, um in der Corona-Krise 10.000 Beatmungsgeräte zu bauen. Mit im Rettungsboot sind dabei Air Liquide, Schneider Elektric und Valeo. Im Auftrag der französischen Regierung haben sich, angesichts des im Rahmen der Corona-Pandemie dringenden Bedarfs an Beatmungsgeräten, eine Gruppe französischer Industrieunternehmen zu einer Allianz zusammengeschlossen. Mit dabei: Der Automobilkonzern PSA, der Automobilzulieferer Valeo, der Elektronikkonzern Schneider Elektrik und Air Liquide, Hersteller technischer Gase und Dienstleister für Medizin, Chemie, Automobilbau und Elektronik. Besonders letzterer Konzern ist mit Air Liquide Medical Systems fest in der Herstellung medizinischer Spezialgeräte verankert.

PSA im Einsatz gegen Corona

Nach Angaben von der PSA-Gruppe (Citroën, DS, Opel, Peugeot und Vauxhall) sind seit dem 22. März 2020 alle Ingenieure in Vollzeit beschäftigt um ihren Beitrag an der französischen Industrie-Task-Force zu leisten. Zudem stellt PSA Teile des Werks in Poissy zur Verfügung. Dort nach Konzernangaben eine Spezialwerkstatt mit 50 freiwilligen Mitarbeitern eingerichtet. Dort produziere PSA System relevante Komponenten, die im Anschluss an Air Liquide zur Montage und Endkontrolle am Industriestandort von Air Liquide Medical Systems in Antony geliefert werden.

Gruppe aus Freiwilligen

Um Air Liquide auch mit Arbeitskräften bei der Stärkung seiner Produktion in Antony zu unterstützen, biete die Groupe PSA zudem Mitarbeitern ihres Forschungs- und Entwicklungsstandorts in Vélizy an, vorübergehend freiwillig in der wenige Kilometer entfernten Air Liquide-Fabrik in Antony zu arbeiten. Diese Mitarbeiter werden Teil einer Initiative sein, die die Gruppe gerade ins Leben ruft. Diese Gruppe aus Freiwilligen bezeichnet der französische Konzern als „PSA-Reserve”.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.