Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Continental investiert 165 Millionen

1,5 Millionen Reifen pro Jahr aus Tschechien

Foto: Continental

Der Reifenhersteller Continental baut sein Werk im tschechischen Otrokovice aus. Pro Jahr sollen 1,5 Millionen Reifen die Werkshallen verlassen.

11.12.2013 Markus Bauer

Damit, so Continental, verdopple sich beinahe die Produktionskapazität im weltweit größten Reifenwerk des Herstellers innerhalb der nächsten fünf Jahre. Um dieses Ziel zu erreichen will Continental nach eigenen Angaben 165 Millionen Euro investieren. "Die Erweiterung unsere Lkw- und Bus-Reifenproduktion in Otrokovice ist ein strategischer Schritt im Hinblick auf die langfristige Marktentwicklung. Das Werk wird neben den bisherigen Märkten in Europa, Naher Osten und Afrika auch als Produktionsstätte für Amerika und Russland dienen", sagt Dr. Andreas Esser, Leiter des Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen bei Continental. Gleichsam sollen am Standort laut Continental mehr als 300 neue Arbeitsplätze in allen Produktionsbereichen entstehen.

Bereits zu Beginn des Jahres hat der Reifenhersteller eigenen Angaben zu Folge 70 Millionen Euro in das Werk in Mount Vernon (USA) und 100 Millionen Euro ins Werk Puchov (Slowakei) investiert. "Während unsere Investitionen in Puchov hauptsächlich auf mittelfristiges Wachstum in aufstrebenden Märkten wie zum Beispiel Osteuropa, Naher Osten und Afrika abzielen, sind die Investitionen in Otrokovices ein strategischer Schritt, um langfristiges Marktwachstum zu unterstützen", sagt Esser weiter.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter