Continental

eHorizon liefert Echtzeit-Wetterdaten

Dynamischer eHorizon Continental vernetzes Fahren Foto: Continental

Das elektronische System eHorizon des Zulieferers Continental wird um eine Funktion erweitert: "eHorizon.Weather" warnt den Fahrer vor Regen, Sturm oder Schnee.

Dafür kooperiert Continental nach eigenen Angaben mit dem staatlichen französischen Wetterdienst Météo-France. Derzeit seien mehr als 200 Test-Fahrzeuge auf Frankreichs Straßen unterwegs, um die Technologie zu optimieren. Über die Scheibenwischer-Sensoren, Nebelleuchten, ABS oder ESP gewinnt das System Informationen zu Temperatur, Luftdruck, den Sichtverhältnissen oder dem Straßenzustand. Diese Daten landen durch integrierte Telematik-Einheiten im Backend, Météo-France verarbeitet sie daraufhin. So könne der Wetterdienst einerseits seinen eigenen Service verbessern und andererseits aktuelle Wetterwarnungen zurück ans Fahrzeug senden. Der Fahrer werde visuell und akustisch über wetterbedingte Gefahren wie Starkregen oder vereiste Straßen informiert.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.