Schließen

Riesiger Container-Stau auf See

Reederei Maersk fährt Zug auf der Seidenstraße

BSH Bosch und Siemens Haushaltsger�te Foto: Carsten Nallinger

Die weltgrößte Containerreederei Maersk hat ihren ersten Ganzzug mit Chemikalien von Spanien auf die eiserne Seidenstraße nach China geschickt. Die Transkontinentalverbindung soll weiter ausgebaut werden.

„Derzeit ist die Kapazität auf See in Richtung Osten begrenzt“, erläuterte Javier Marin, der bei Maersk die Sparte Intermodal Südwesteuropa und Mahgreb leitet. Die neue intermodale Dienstleistung auf der Schiene sei als Alternativlösung eine gute Wahl und könne der Chemiebranche einen Mehrwert bieten, indem sie die Lieferkette widerstandsfähiger mache.

Maßgeschneiderte Lösung für Chemie

Hintergrund sind offenbar auch die massiven Staus und Verspätungen, die in jüngster Zeit in südchinesischen Häfen durch einen Covid-19-Ausbruch und damit verbundene Präventionsmaßnahmen ausgelöst worden waren. Sie hatten das gesamte Netzwerk in Mitleidenschaft gezogen, und Maersk war zuletzt von Ausfällen und weiteren Überlastungen der Schiffe ausgegangen. Um den Bedürfnissen gerecht zu werden, habe man für ein bedeutendes Unternehmen aus der Chemiebranche eine Lösung maßgeschneidert, die verschiedene Verkehrsträger integriere, erläuterte Marin. So solle eine hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit für den Transport der chemischen Produkte geboten werden.

Weiterer Zug nach Shanghai geplant

Die Ladung sei im Mai per Lkw vom spanischen Cartagena nach Madrid befördert worden. Von dort rollten die 37x40 Container per Ganzzug über Duisburg nach Malaszewicze in Polen und weiter ins chinesische Hefei. Ende Juni soll der Zug an seinem Ziel in Nansha, der Hauptstadt der Provinz Guangdong, ankommen. Unternehmensangaben zufolge wurde der Fahrplan eingehalten „und damit eine gute Grundlage für den weiteren Ausbau des interkontinentalen Transits geschaffen“. Für diesen ersten Ganzzug seiner Art in Richtung Osten von Südwesteuropa nach Asien hat Maersk eine Partnerschaft mit dem Bahnbetreiber RTSB geschlossen. Derzeit arbeitet die Reederei an der Organisation für einen Zug mit 41x40 Containern mit Ziel Shanghai.

30 verschiedene Länder auf mehreren Routen

Maersk baue seinen Service weiter aus, um die wachsende Nachfrage aller unserer Kunden auf der Schiene zu befriedigen, hieß es weiter. Derzeit bediene der A.P. Moller - Maersk Zugservice zwischen Asien und Europa 30 verschiedene Länder auf mehreren Routen sowohl in Richtung Osten als auch in Richtung Westen.

Maersk ist als integriertes Containerlogistikunternehmen der weltweit führende Anbieter von Schifffahrtsdienstleistungen. Das Unternehmen ist in 130 Ländern tätig und beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
FERNFAHRER ROADSHOW
FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021 MEGA-AKTIONSPAKET mit MEGA-GEWINNCHANCE

FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.