Schließen

Combinant-Terminal

Hoyer beteiligt sich in Antwerpen

Foto: Hoyer

Das Hamburger Logistikunternehmen Hoyer beteiligt sich am Combinant-Terminal in Antwerpen.

Nach eigenen Angaben hat Hoyer die Anteile der belgischen Inter Ferry Boats am Terminal übernommen. Der Standort Antwerpen sei einer der wichtigsten europäischen Verkehrsknotenpunkte der chemischen Industrie. Dank der Übernahme decke die Gesellschaftsstruktur des Combinant-Terminals nun die gesamte Supply Chain ab. Als Vertreter der Verlader hält BASF Anteile am Terminal. Hupac ist als Anbieter für Kombinierte Verkehre ebenso Anteilseigner am Terminal.

Am Standort Antwerpen will Hoyer demnach jährlich etwa 150.000 Ladeeinheiten abfertigen. Zusätzlich zu reinen Umschlag- und Transportdienstleistungen will Hoyer zudem eigenen Angaben zu Folge auch sein Serviceangebot für Tankcontainer ausbauen.
Neben Antwerpen betreibt Hoyer eigene Terminals in Schkopau und Dormagen, sowie ebenfalls anteilig das Kombi-Terminal in Ludwigshafen. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.