CNH Industrial neu strukturiert

Lahutte scheidet als Iveco-CEO aus

Foto: Karl-Heinz Augustin, Iveco

Der Mutterkonzern des Lkw-Herstellers Iveco steht vor einer umfangreichen Neustrukturierung: In Zukunft nimmt CNH Industrial demnach fünf global operierende Geschäftssegmente in den Fokus. Der bisherige Iveco-CEO Pierre Lahutte scheidet überraschend aus dem Unternehmen aus.

CNH Industrial steht vor einer umfangreichen Neustrukturierung: In Zukunft nimmt der Iveco-Mutterkonzern fünf global operierende Geschäftssegmente – nämlich Landwirtschaft, Nutz- und Spezialfahrzeuge, Bau, Antrieb und Finanz-Dienstleistungen – in den Fokus. Um Synergien zu nutzen und das Geschäft weiterzuentwickeln, wird dazu ein Global Executive Committee (GEC) installiert.

Das GEC wird demnach das operative Entscheidungsgremium von CNH Industrial. Es soll verantwortlich sein für die Kontrolle und Einhaltung der operativen Leistung der einzelnen Segmente. Diese wiederum werden dennoch in vollem Umfang für das globale Wachstum und die Ergebnisse ihrer jeweiligen Bereiche verantwortlich sein. Jedes der operativen Segmente wird verantwortliche Leiter der Bereiche Produktlinie, Marke und Supportfunktionen haben, heißt es.

Gerrit Marx leitet Nutz- und Spezialfahrzeug-Sparte

Die Leitung der Nutz- und Spezialfahrzeug-Sparte, zu der die Marken Iveco, Iveco Bus, Heuliez Bus, Iveco Astra, Magirus und Iveco Defence Vehicles gehören, wird Gerrit Marx übernehmen. Marx war in der Vergangenheit in verschiedenen Regionen der Welt für Daimler Trucks und Volkswagen tätig und übernimmt auch die Aufgaben des bisherigen Iveco-CEO Pierre Lahutte, der überraschend von seinem Amt zurückgetreten ist.

"Unsere Branche ist gekennzeichnet von einem immer schneller werdenden Ausmaß an Veränderungen, das durch Megatrends wie Digitalisierung, Automatisierung, Elektrifizierung und neue Dienstleistungen angetrieben wird. Die Unternehmen müssen sich kontinuierlich anpassen, verändern und neu ausrichten, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, um erfolgreich langfristige Werte zu generieren", erklärt Hubertus Mühlhäuser, Chief Executive Officer von CNH Industrial.

Insgesamt soll die Unternehmensorganisation durch die Stärkung seiner fünf globalen Segmente, unterstützt durch schlanke globale Funktionen, erheblich vereinfacht werden. Die bisherige Regionalstruktur wird laut Unternehmensangaben weitgehend in die operativen Segmente integriert.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.