Clear-Marktreport

Westeuropäischer Trailer-Markt geht zurück

Trailer, Produktion, Foto: Archiv

Der  Trailer-Markt in Westeuropa wird in diesem Jahr leicht zurückgehen, obwohl die Nachfrage in einigen Ländern gestiegen ist.

Die prognostiziert die britischen Unternehmensberatungs-Gruppe Clear in ihrem Trailer-Marktreport. Für das fehlende Wachstum derzeit gebe es verschiedene Gründe.
Obwohl der Absatz neuer Trailer ein Niveau erreichte, das man nur aus den Neunziger-Jahren kennt, sei dieses Jahr mit keinem Marktwachstum zu rechnen. Daran schuld sei die offenkundig schlechte Verfassung, in der sich die Volkswirtschaften vieler Länder in Europa befänden. Das Konsumklima werde von der Schuldenkrise sehr stark negativ beeinflusst. Die Finanzkrise Griechenlands bleibe ungelöst und die Gefahr, dass sie sich weiter auf Italien, Spanien und Portugal ausdehnt, groß.

Die aktuelle Situation ist typisch

Zudem  meinen die Autoren des Trailer-Marktreports im Aufschwung nach der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 ein ähnliches Muster zu erkennen wie nach früheren Rezessionen: Zwei Jahre Wachstum ( 2010/11) gefolgt von einem Jahr ohne Wachstum. In dieser Hinsicht sei die aktuelle Situation typisch.
Hingegen unterscheide sich der derzeitige Abschwung in der Tatsache, dass die Transport-Nachfrage bereits gesunken sei. Ende vergangenen Jahres sei die Nachfrage im Straßengüterverkehr neun Prozent unter dem Niveau von 2006 gelegen. Diese Entwicklung ist laut der Clear-Prognose ohne Beispiel. Normalerweise zeige die Transport-Nachfrage in einer Rezession während einem Jahr ein Nullwachstum oder ein leicht negatives Wachstum, um in den folgenden Jahren gleichmäßig mit einem bis vier Prozent wieder zu steigen.

2013/2014 wächst die Wirtschaft wieder

Eine Rückkehr zu Wirtschaftswachstum in den meisten westeuropäischen Ländern erwartet Clear in den Jahren 2013/14. Dies werde dann auch zu einer zunehmenden Transport-Nachfrage und  steigenden Trailer-Absatzzahlen führen.


 

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.