Busmarkt im Überblick Stunde Null der Busindustrie?

Ranges Mercedes-Benz & Setra 2019 Foto: © EvoBus GmbH 9 Bilder

Corona hat die Busbranche hart getroffen. Noch halten die Stadtbus-Aufträge die Bilanz im Lot, aber auch hier wird es ruhiger. Eine Bestandsaufnahme.

Wenn es ein "Unwort des Jahres" der Automobilindustrie in der Pandemie gäbe, dann wäre es sicher das unselige "Fahren auf Sicht". Damit wird die völlige Unberechenbarkeit der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung gerade im Reisebusbereich nur unvollkommen auf den Punkt gebracht. Das weitgehende Wegbrechen dieses Marktes ist zwar (noch) nicht existenzbedrohend, aber ein Minus in Europa von fast zwölf Prozent und in Deutschland von 14 Prozent im Jahr 2020 waren deutliche Vorzeichen von noch deutlich schlimmeren Einbrüchen bei den Auftragseingängen, die weit jenseits der 50 Prozent liegen. Noch ist der Stadtbus der Stabilitätsanker mit seinen langfristigen öffentlichen Beschaffungsvorgängen, nicht zuletzt wegen des finalen Durchbruchs der Elektromobilität. Doch auch hier werde es "langsam etwas ruhiger", wie es Daimler-Buses-Leiter Till Oberwörder in einer digitalen Jahrespressekonferenz sehr vorsichtig ausdrückt.

Vorsicht ist auch angebracht, wenn die Tagespresse wegen Kurzarbeit und Produktionspausen im Setra-Reisebuswerk Neu-Ulm nachfragt. Der erfolgreichste Setra dürfte derzeit der in Neu-Ulm und Hosdere gebaute Überlandwagen LE business sein, mit dem Setra den Mercedes-Benz-Überlandmarkt quasi pulverisiert hat. Verdrehte Welt! Und die Zukunft hält einige Unwägbarkeiten in petto: Nicht nur ist fraglich, wann der Bustourismus und die Fernlinien wieder durchstarten, auch die finale Fassung der "Clean Vehicles Directive" (CVD) könnte noch für Verdruss sorgen, wenn sich Verbände und Bundesrat nicht gegen Bundesregierung und Baden-Württemberg durchsetzen können zugunsten einer sanfteren "nationalen Selbstverpflichtung".

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
lao 04 2021 Titel
lastauto omnibus 04 / 2021
17. April 2021
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
lao 04 2021 Titel
lastauto omnibus 04 / 2021
17. April 2021
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.