Schließen

Bund fördert Forschung

Mahle nimmt an Wasserstoff-Projekt teil

Foto: Wolfram Scheible

Mahle beteiligt sich an dem Fachprogramm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“. Im Vordergrund steht die Umrüstung von Transportern auf Wasserstoffbetrieb.

Das Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zielt auf die Entwicklung klimaneutraler Antriebstechnologien. Mahle sowie weitere Partnern der Automobilzulieferer- und Logistik-Branche sowie drei Forschungsinstitute und Universitäten sind demnach Projektpartner. Nach Unternehmensangaben sollen bei dem auf drei Jahre angesetzten Projekt leichte Nutzfahrzeuge mit konventionellen Verbrennungsmotoren des Automobilherstellers Ford auf Wasserstoffbetrieb umgerüstet werden.

„Wir sehen Wasserstoff als wichtigen Baustein für einen nachhaltigen Straßenverkehr. Unsere Teilnahme an diesem zukunftsorientierten Projekt ist ein weiterer Baustein der technologischen Transformation unseres Unternehmens“, sagt Michael Frick, Vorsitzender der Geschäftsführung (ad interim) und CFO von Mahle.

Partner bauen Demonstrationsfahrzeug auf

Laut Mahle werden für das Projekt die Partner erstmals ein sogenanntes Demonstrationsfahrzeug aufbauen. Mahle werde hierfür die Entwicklung und Fertigung der Prototypen von Motor- und Ventiltriebkomponenten für den wasserstoffgetriebenen Motor mit Direkteinblasung übernehmen.

Nach eigenen Angaben setzt sich Mahle für eine Technologieoffenheit ein, um die Potenziale aller verfügbaren Antriebstechnologien zugunsten des Klimaschutzes auszuschöpfen. Daher arbeite Mahle im Rahmen einer dualen Strategie sowohl an Technologien, die der Brennstoffzelle und Elektromobilität zu einer breiten Akzeptanz in den Märkten verhelfen sollen, als auch an einem intelligenten Verbrennungsmotor zur Verwendung von Wasserstoff und anderer nicht-fossiler Kraftstoffe.

Neues Prüfzentrum für Wasserstoff-Anwendungen

Dafür habe das Unternehmen erst im März am Standort Stuttgart zwei Millionen Euro in ein neues Prüfzentrum für Wasserstoff-Anwendungen investiert. Die Anlage hat eine Fläche von 1.400 Quadratmetern und soll dazu beitragen, dass das Unternehmen seine Expertise in diesem Bereich ausbaut.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.