Brennstoffzellen-Lkw

Nikola plant Großes

brennstoffzelle, lkw, batterie, elektrisch, nikola, tre, iveco, s-way, faun, hyundai Foto: Julian Hoffmann 9 Bilder

Das US-Start-up Nikola will die Industrie mit Brennstoffzellentrucks revolutionieren – und wird dabei von Konzernen aus Europa unterstützt. Doch auch in Fernost hat man die H2-Technologie im Blick.

Vor 2.000 Gästen aus 49 Nationen hatte Trevor Milton, CEO der Nikola Motor Company, bereits im Frühjahr dieses Jahres seine drei Brennstoffzellentrucks präsentiert: die für die USA designten One (mit Sleeper) und Two (mit Day-Cab) und den Frontlenker Tre, der in Europa für Furore sorgen soll. Geht es nach Milton, werden schon bald über 2.000 Menschen im geplanten Lkw-Werk und dem Forschungs- und Entwicklungszentrum für Wasserstoff und Brennstoffzellen nahe der Firmenzentrale in Phoenix an seiner Vision des emissionsfreien Transports arbeiten.Über eine Milliarde US-Dollar habe man dafür in die Entwicklung investiert. Bis zu 50.000 Trucks sollen ab 2023 jährlich in den USA vom Band laufen können – und das CO2-neutral.

Vorteil der Brennstoffzelle ist das Gewicht

Neben Lkw mit Wasserstofftanks als Energiespeicher und Brennstoffzellen als Stromerzeuger stehen auch batterieelektrische Lastwagen mit 500 bis 1.000 kWh fassenden Akkupaketen auf dem Plan. Sie sieht der Nikola-CEO auf der Kurzstrecke mit einem Anteil am Absatz von circa 20 Prozent. Einer der Vorteile der Brennstoffzelle sei das Gewicht. Die H2-Trucks sind laut Milton 2,3 Tonnen leichter als die batterieelektrischen Lkw. Das Gewicht eines Brennstoffzellen-Two gibt er auf Nachfrage mit 6,8 bis 8,2 Tonnen an. Die Triebstränge der H2- und E-Trucks seien grundsätzlich aber identisch und schlügen die Diesel in Leistung und Drehmoment und bei den Total Costs of Ownership (TCO). Mit einem Leasingmodell, das die Kosten für den Lkw, den Service und den Kraftstoff inkludiert, will Nikola den Durchbruch schaffen und setzt damit auf ein ähnliches Modell wie die Hydrospider AG aus der Schweiz.

Kaufen Sie diesen Artikel
brennstoffzelle, lkw, batterie, elektrisch, nikola, tre, iveco, s-way, faun, hyundai
Brennstoffzellen-Lkw
Nikola plant Großes

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

3,99 €
Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.