Schließen

Blitzer

Warner sind in Deutschland verboten

Foto: Fotolia

Geräte, dir vor Radarfallen warnen, sind in Deutschland verboten. Darauf weist der ADAC in einer Meldung hin.

Das Verbot gelte auch für Navigationsgeräte oder Mobiltelefone, die vor Blitzern warnen. Haben diese Geräte eine Warnfunktion, sind also mit einem so genannten POI-Warner ausgestattet, dürfen sie im Fahrzeug nicht benutzt werden. Wer trotz dieses Verbots ein solches Gerät betriebsbereit an Bord hat, begeht laut ADAC eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld von 75 Euro und vier Punkten in Flensburg rechnen.

Auch die Kommunikation über Facebook sei verboten

Eine Ordnungswidrigkeit liege auch dann vor, wenn sich Fahrer  während der Fahrt beispielsweise mit einem Smartphone in einer Facebook-Gruppe über die Standorte von Radargeräten auf der Strecke informieren. Der ADAC weist ferner darauf hin, dass die Polizei einen Radarwarner, den sie bei einer Verkehrskontrolle findet, sicherstellen und auch vernichten kann. Allerdings sei dies Vorgehen nicht ohne weiteres auf Navigationsgeräte oder Mobiltelefone übertragbar. Da solche Geräte vorrangig eine andere Funktion erfüllen, bestünden erhebliche Zweifel, ob eine Beschlagnahme oder gar Vernichtung verhältnismäßig wäre.
Verboten ist laut ADAC zudem, die Lichthupe einzusetzen, um andere zu warnen. Dann werde ein Bußgeld von zehn Euro fällig.

Radiomeldungen und Handzeichen sind nicht verboten


Nicht verboten sind Radiomeldungen. Sie würden laut ADAC unabhängig vom aktuellen Standort des Empfängers gegeben. Fahrer können sich auch durchaus per Handzeichen oder Schilder verständigen. Allerdings sollten andere Verkehrsteilnehmer dadurch nicht behindert werden. Dann kann die Polizei das Warnen untersagen.

Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.