Schließen

Bis Ende 2023 erste Wasserstoff-Lkw Dachser arbeitet an emissionsfreier Fahrzeugflotte

Foto: Dachser

Dachser investiert im große Umfang in batterieelektrische Lkw und Dienstwagen sowie in entsprechende Ladetechnik. Auch Tests mit Wasserstoff-Lkw stehen an.

Dachser will nach eigenen Angaben verstärkt in Null-Emissionsfahrzeugen investieren. Geplant sind in einem ersten Schritt bis Ende 2023 mindestens 50 zusätzliche batterieelektrische Lkw im europäischen Netzwerk, zudem sind 1.000 elektrische Pkw für die Firmen- und Dienstwagenflotte. Zusätzlich wiill Dachser die Entwicklung und Erprobung von Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellentechnik im Rahmen von Pilotprojekten vorantreiben.

„Der Transportsektor kann das langfristige Ziel der Weltgemeinschaft von Netto-Nullemissionen nur mit Null-Emissionsfahrzeugen erreichen. Sie spielen deshalb auch in der Umsetzung unserer eigenen Klimaschutzstrategie eine entscheidende Rolle“, sagt Stefan Hohm, Chief Development Officer (CDO) bei Dachser. „Wir weiten den Einsatz der umweltfreundlichen Fahrzeuge in den kommenden Jahren signifikant aus, um wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln und unseren Beitrag zur Erhöhung der Stückzahlen zu leisten.“

„Wir treiben den Einsatz von emissionsfreien Fahrzeugen in unserem europäischen Netzwerk aktiv voran, um sie optimal in unsere Transportprozesse einzubinden“, erläutert Alexander Tonn, Chief Operations Officer (COO) Road Logistics bei Dachser. „Den Einsatzbereich der emissionsfreien Lkw weiten wir in diesem Jahr auf regionale Verkehre und insbesondere Shuttle-Transporte aus. Außerdem wollen wir batterieelektrische Hoffahrzeuge für das Umsetzen von Wechselbrücken und Sattelaufliegern in unseren Niederlassungen nutzen.“

Mehr Einsatzgebiete für e-Lkw

Demnach sollen unter den neuen e-Lkw, die in den nächsten 24 Monaten in Betrieb genommen werden, auch schwere batterieelektrische Motorwagen und Sattelzugmaschinen unterschiedlicher Hersteller sein. Diese will der Logistikdienstleister aus Kempten entweder selbst anschaffen oder zusammen mit Transportpartnern zum Einsatz bringen.

Bislang kommen dem Unternehmen zufolge etwa im Dachser-Stückgutnetzwerk batterieelektrische vor allem im Rahmen der Stadtbelieferung zum Einsatz, etwa in Form von Elektro-Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen oder als Lastenräder. Bis Ende 2023 soll außerdem jeder zweite Firmen- oder Dienstwagen bei Dachser in Europa ein batterieelektrisches Fahrzeug sein. Der Umstieg auf die vollelektrischen Pkw verschiedener Hersteller erfolgt schrittweise, die Mitglieder des Dachser Executive Board werden aber schon 2022 komplett auf elektrische Dienstwagen umsteigen.

Ladetechnik mit Grünstrom

Parallel dazu sollen für die elektrische Dienstwagen in den Niederlassungen Ladepunkte geschaffen werden. Außerdem sind über 40 neue Schnellladesäulen für Lkw mit jeweils 180 kW Ladeleistung in Planung. Sämtliche Ladepunkte werden mit grünem Strom versorgt, der entweder eingekauft oder selbst über Photovoltaikanlagen produziert wird.

Zusätzlich wird Dachser nach eigenen Angaben die Entwicklung und Erprobung von Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellentechnik im Rahmen von Pilotprojekten vorantreiben. "Spätestens ab 2023 sollen erste Fahrzeuge verschiedener Hersteller im Dachser-Netzwerk unterwegs sein", heißt es in einer Mitteilung.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.