Schließen

Bilanz 2019

Honold mit neun Prozent Umsatzwachstum

Foto: Honold

Die Honold Logistik Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück und erwartet für einen 2020 aufgrund der Corona-Pandemie einen Umsatz- und Gewinnrückgang.

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019, in dem die positive Entwicklung fortgesetzt wurde, kann nach eigenen Angaben die Honold Logistik Gruppe blicken. Im vergangenen Jahr hat die Unternehmensgruppe mit sitz in Neu-Ulm demnach einen Umsatz von 246 Millionen Euro (Vorjahr: 226 Millionen Euro) erzielt, was ein Plus von neun Prozent bedeutet. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich erneut um mehr als 15 Prozent. Mit der Schließung eines unprofitablen Standorts ging die Beschäftigtenzahl um 132 auf aktuell 1.340 Mitarbeiter auf 24 Standorte zurück. Gleichzeitig konnte die Zahl der Beschäftigten an den osteuropäischen Standorten konstant nach Unternehmensangaben gehalten werden, trotz einer deutlichen Steigerung der Löhne und Gehälter.

Gefährdete Geschäftsbereiche abgebaut

Laut Heiner Matthias Honold, geschäftsführender Gesellschafter, ist die Corona-Pandemie auch eine Herausforderung für die der Honold Logistik Gruppe: „Unser Umsatz ist in den ersten fünf Monaten um elf Prozent gefallen. Wir haben daraufhin durch Corona gefährdete und zukünftig riskant erscheinende Geschäftsbereiche konsequent abgebaut.“ Für das restliche Jahr 2020 rechnet er mit einem Umsatzrückgang in einem Korridor zwischen neun und 13 Prozent sowie einen Gewinnrückgang von bis zu fünf Prozent: „Gemessen an den aktuellen Ereignissen bewegt sich diese Prognose in einem akzeptablen Rahmen.“

Trennung vom Touristik-Bereich

Unter anderem hat sich die Honold Logistik Gruppe demnach vom Bereich Touristik getrennt, konnte jedoch einen Käufer finden, der das Team als Ganzes übernahm. Auch der Bereich Zeitarbeit wurde reduziert. Auf Rückgänge stellt sich die Gruppe in den Geschäftsfeldern Reifen-, Metall- und Luftfahrt-Logistik ein. Eine prozentual relevante Kurzarbeitsregelung über das Jahr 2020 hinaus sei allerdings nur an vier Standorten mit Schwerpunkt Luftfahrt-Logistik geplant.

Auf der anderen Seite erwartet Honold nach eigenen Angaben wachsende Umsätze in den Bereichen Pharma- und Consumer-Logistik. Zudem habe sich ein weiteres Geschäftsfeld nach Erweiterungsinvestitionen in 2019 über Plan entwickelt, auch 2020 dynamisch bewiesen.

Von der Corona-Krise unberührt bleibt die seit einigen Jahren verstärkte Wachstumsstrategie im Bereich Logistik-Immobilien. Konkret wird für eine große Neubau-Immobilie, mit bis zu 40.000 Quadratmetern ein neuer Anker-Kunde gesucht.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

Fotoalbum XXL
Element Teaser Fotoalbum XXL Die schönsten Trucks in einem Heft

Jetzt portofrei direkt bestellen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.