Bauma 2019

Doll präsentiert Schwerlast-Programm

Foto: Doll

Der Schwerlastspezialist Doll rüstet für die Bauma 2019 in München eine den Panther-Tiefbett-Aufliegers sowie die Vario-Baureihe mit der Fernsteuerung Doll Tronic aus. Das Trailer-Management-System Doll Connect rundet das Messeportfolio des Traditionsunternehmens aus dem Schwarzwald ab.

Foto: Doll
Doll präsentiert auf der Bauma die aktuelle Variante des Panther T3E-0S3FZ25.

Auf der Bauma 2019 präsentiert DOLL eine Variante vom Typ Panther T3E-0S3FZ25. Das Kürzel steht laut Hersteller für die Kombination aus Tiefbett, 3 Achslinien, Einzelradaufhängung (beziehungsweise panther-Doppelquerlenkerachse), Schwanenhals mit Zentralaufnahme und 25 Tonnen Sattellast. Mit bis zu 46.550 Kilogramm Nutzlast eigne sich das nutzlastoptimierte Fahrzeug insbesondere für den Transport von Baumaschinen. Mit einer Fahrzeugbreite von 2.750 Millimetern gewährleiste das Fahrwerk, dass sich die Rollenmitte gängiger Raupenfahrwerke noch auf dem Rahmen befindet. Ergänzend ist das Fahrzeug laut Hersteller mit einem abfahrbaren Schwanenhals mit Einfahrschrägen ins Tiefbett ausgestattet, eine breite hinten offene Baggermulde soll zudem für ein Plus an Flexibilität sorgen. Durch die geringe Höhendifferenz von 490 Millimetern zwischen Tiefbett und Hinterachsfahrwerk sollen auch Siebanlagen mit tief gelagerten Förderbändern transportierbar werden. Das 14.550 Kilogramm schwere Fahrzeug schultert Baumaschinen drei geteilten und gefederten 12-Tonnen-Achsen mit BPW-Bremsen. Alle Achsen sind laut Hersteller hydraulisch zwangsgelenkt mit einem Lenkeinschlag von 55 Grad an der letzten Achse.

Foto: Doll
Die Fernbedienung Doll Tronic ermöglicht die Fahrzeugbedienung ohne aus der Zugmaschine auszusteigen.

Doll-Fernsteuerung für mehr Komfort im Schwertransport

Mehr Bedienkomfort für den Panther T3E-0S3FZ25 verspricht Doll mit dem serienmäßigen Steuerungskonzept Doll Tronic, mit sich alle Trailerfunktionen über separate Keypads am Heck und Schwanenhals sowie per Funk ausführen lassen sollen. Doll Tronic agiert laut Hersteller rechnergestützt auf CAN-Bus-Basis und überwacht zudem sämtliche Positionierungen permanent überwacht. Zudem sollen sich so alle Fahrniveaus auch während der Fahrt ändern lassen. Dabei biete die Hebe- und Senkeinrichtung einen Gesamthub von 315 Millimeter (110/+205 Millimeter). Bei Doll Tronic ebenfalls integriert ist eine „Wasserwaagen-Funktion“ die rechts und links ein unabhängiges einstellen der Fahrbahnhöhe ermöglicht und so für ein gleichbleibendes Fahrniveau auf seitlich abschüssiger Fahrbahnen sorgt.

Foto: Doll
Den Tieflader Doll Vario S4H stattet der Fahrzeughersteller aus dem Schwarzwald mit der Fernbedienung Doll Tronic aus.

Variabler Semitieflader von Doll

Über Doll Tronic verfügt auch der hydraulisch zwangsgelenkte, 12.960 Milimeter lange Teleskop-Semitieflader Doll VARIO S4H-GR3S18. Laut Hersteller verfügt das Fahrzeug über einen Schwanenhals mit außenliegendem Hauptrahmen sowie abgesetzte Ladeflächen, um bei Verladung unterschiedlicher Baumaschinen wie Radlader, Bagger oder Grader die Gesamthöhe zu reduzieren. Doppelte, auf hohe Radlasten ausgelegte Auffahrrampen, gehören beim VARIO S4H-GR3S18 zur Grundausstattung. Diese lassen sich laut Unternehmen dank hydraulischer Querverschiebung auf verschiedene Fahrspuren einstellen. Eine integrierte mechanische Sicherung im Rampenzylinder soll außerdem dafür sorgen, dass die Rampen nicht noch zusätzlich abgespannt werden müssen. Verfügbar zur Bauma: die elektronische Einspurung EEP, wodurch der Lastzug nach dem Be- und Entladen nicht mehr komplett geradegezogen werden muss. Vielmehr ermittelt laut Doll die Elektronik die korrekte Einstellung automatisch über den Abgleich des Knickwinkels von Zugmaschine und dem Teleskop-Semitieflader mit dem Lenkeinschlag der Fahrwerkachsen.

Foto: Doll
Doll Connect ist ein Trailer-Management-System für Schwerlasttransporte.

Trailer-Management-System für Schwertransporte

Zudem stellt Doll auf der Bauma sein Trailer-Management-System Doll Connect vor, das auf der Sensorik der Fernsteuerung Doll Tronic aufgebaut ist. DOLL connect erfasst laut Hersteller alle verfügbaren Fahrzeugdaten, von den Achslasten über die Reifendrücke bis zur Zentralschmieranlage, und bietet verschiedene Kommunikationsschnittstellen. Auf der Münchner Leistungsschau wird DOLL nach eigenen Angaben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten des im Aufbau befindlichen Systems demonstrieren.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Hotel Titanic Chaussee, Berlin

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.