Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bau-Lkw von Renault

Die schweren Jungs vom Tagebau

Bauprogramm von Renault Trucks, Baureihen Foto: Ralf becker, Renault Trucks 6 Bilder

Mit neuen Varianten der Baureihen Lander und Kerax stärkt Renault Trucks das Programm für die Baustelle, das jetzt bis zum schweren 8x8 reicht.

06.08.2012 Ralf Becker

Es ist kein Geheimnis, dass der Marktanteil von Renault Trucks in Deutschland Luft nach oben hat. In der schweren Klasse liegen die Franzosen bei etwa drei Prozent, wobei es speziell im Bausektor noch bescheidener aussieht. Mit einem zuletzt deutlich erweiterten Programm könnte sich das in Zukunft ändern. Da ist zum einen der hydrostatische Vorderachsantrieb "Optitrack", den Renault im Jahr 2010 zunächst für den Premium Lander 4x2 eingeführt hatte. Das Angebot bleibt zwar auf die Lander-Baureihe beschränkt, gilt aber seit Anfang 2012 auch für 6x2- und 6x4-Dreiachser. Das von Poclain zugelieferte System besteht im Wesentlichen aus einer Hydraulik-Hochdruckpumpe, Radnabenmotoren, Ventilblock, 50-Liter-Hydrauliköltank und Ölkühler.

Bis zu 600 Newtonmeter pro Rad

Das Gesamtpaket kommt auf rund 850 Kilogramm, was gegenüber einem konventionellen Vorderachsantrieb fast eine halbe Tonne Gewicht spart. Zudem wandert der Einstieg nicht in die Höhe und der Verbrauch sollte wegen der deutlich geringeren Reibungsverluste um einiges geringer sein. Ist der Antrieb zugeschaltet, erzeugen die Motoren pro Rad bis zu 600 Nm Drehmoment. Das reicht in vielen Fällen aus, um unbefestigte oder steile Passagen zu bewältigen.

Eine Proberunde mit einem Lander Optitrack 6x2 bestätigt das: Ohne Optitrack ist an einem steilen Stich Feierabend, mit Optitrack geht es langsam, aber stetig weiter bergauf. Generell bleibt der Zusatzantrieb im Vorwärtsgang bis 27 km/h aktiv, steht auch rückwärts zur Verfügung und lässt sich mit dem automatisierten Optidriver-Getriebe kombinieren. Jenes kommt in Form des Volvo I-Shift aus dem Konzernbaukasten, wird aber von Renault mit einer eigenen Baustellenprogrammierung mit Offroad-Modus versehen. Ist dieser Modus aktiviert, werden die Schaltdrehzahlen von 1.000 bis 1.500 auf 1.500 bis 2.000 Umdrehungen angehoben, die Gangsprünge auf einen Gang beschränkt, der Power-Modus abgeschaltet und die Zieldrehzahl für die Motorbremse von 2.100 auf 2.300 Umdrehungen vergrößert.

Automatisiertes Getriebe für den Kerax

Auch für die Baureihe Kerax steht das automatisierte Getriebe zur Wahl, was offenbar mehr und mehr Kunden zu schätzen wissen. Laut Renault werden in Europa inzwischen 90 Prozent aller Lander und 70 Prozent aller Kerax mit Optidriver ausgeliefert. Außen vor bleiben aber die Allradfahrzeuge: Die Getriebesteuerung dahin gehend anzupassen ist offenbar (noch) zu komplex. Somit muss auch der neue Kerax 8x8 ohne Optidriver auskommen. Einsatzfelder für das Allradfahrgestell, ausgelegt für bis zu 50 Tonnen Gesamtgewicht, sieht Renault vor allem im Tagebau und auf Ölfeldern weltweit. Als wichtigste Märkte in Europa nennen die Franzosen Polen und die Slowakei, da die Fahrzeuge dort überwiegend auf nicht vorbereiteten Baustellen mit unwegigem Grund loslegen. Das Allrad-Chassis wird in Bourg-en-Bresse gebaut, wobei die angetriebene zweite Vorderachse aus der Entwicklung hoch geländegängiger Militärfahrzeuge stammt. Das Motorenangebot beschränkt sich auf den 10,8-Liter-Sechszylinder DXi  11 mit 430 oder 460 PS (440 PS als Euro-3-Exportfahrzeug).

Premiere für den Kerax 8x4 "Xtrem"

Mit dem Kerax 8x4 "Xtrem" gab es auf der Intermat 2012 in Paris eine weitere Premiere. Europapremiere, um genau zu sein, denn auf internationalen Märkten hat Renault seit 2007 bereits mehr als 2.000 dieser für schwerste Einsätze entwickelten Vierachser verkauft. Das Chassis basiert auf dem Kerax Heavy, nochmals verstärkt durch doppelte Längsträger vom Motor bis zum hinteren Überhang. Die Parabelfedern hinten und die Stoßdämpfer vorne sind ebenfalls verstärkt, außerdem ist die Schmierung auf Dauerbetrieb ausgelegt. Entsprechend sieht der Einsatz des Xtrem aus: im Bergwerk oder Steinbruch rund um die Uhr.

Download Das Baustellen-Programm im Überblick (PDF, 0,03 MByte) Kostenlos
Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter