Automechanika 2022 in Frankfurt am Main Bewährtes sowie innovative Formate

Automechanika Foto: Automechanika

Zahlreiche Veranstaltungen prägen die Automechanika. Die Messe bietet eine Mischung aus bewährten und neuen innovativen Formaten. Ein Überblick.

Die Hersteller und Zulieferer des Automotive Aftermarkets warten zur Automechanika Frankfurt mit zahlreichen Produktneuheiten auf. Herausragende Produkte werden mit den begehrten Innovation Awards ausgezeichnet. Für die diesjährige Auflage der Awards gibt es so viele Bewerbungen wie noch nie – und das in allen neun Kategorien: Elektromobilität, Daten & Vernetzung, Werkstatt & Service Lösungen, Teile & innovative Technologien, Karosserie & Lack, Fahrzeugwäsche & Pflege, Zubehör & Individualisierung, Nutzfahrzeuge, Motorrad. Die eingereichten Produkte werden von einer unabhängigen Fachjury begutachtet und bewertet. Diese wurde um internationale Aftermarket-Experten erweitert. Dabei handelt es sich um Vertreter aus Industrie, Handel und Verbänden. Kriterien für die Bewertung sind: Innovationsleistung und Exzellenz der Lösung, Funktionalität, Bedienungsfreundlichkeit, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit, Aftermarket-Relevanz, Sicherheit, Dauerhaftigkeit und Qualität sowie deren Beitrag zum Klimaschutz, Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit. Die Preisverleihung findet am Dienstag, 13. September 2022, dem ersten Messetag, um 17 Uhr statt.

Neue Sonderschau Innovation4Mobility

Flankiert werden die Innovation Awards erstmals von der neuen Sonderschau Innovation4Mobility. In diesem Format präsentieren Industrie, Wissenschaft & Start-ups ihre Lösungen für vernetzte Fahrzeuge und eine klimaneutrale Mobilität. Dies erfolgt im Rahmen von Tech-Talks, Networking Sessions und Produkt-Schaufenstern, bei denen auch die ausgezeichneten Produkte des Innovation Awards zu sehen sein werden. Zukunftsweisende Lösungen für vernetzte Fahrzeuge und eine klimaneutrale Mobilität, lautet das Motto der Innovation4Mobility.

Klimawandel und Ressourcenknappheit

Wie kann die Automobilwirtschaft Klimawandel und Ressourcenknappheit entgegenwirken? Remanufacturing ist eine Antwort auf die Frage und ein Thema, das zur Automechanika Frankfurt besonders im Fokus steht. Besucher können sich beim Remanufacturing Day auf neue Entwicklungen freuen, lernen aber auch die Herausforderungen der Branche besser kennen. Der internationale Verband Automotive Parts Remanufacturers Association (APRA) diskutiert am Mittwoch, 14. September 2022, wie Autoteile durch industrielle Prozesse in einen besseren Zustand bei gleicher Leistung gebracht werden können. Experten und Brancheninsider freuen sich auf spannende Diskussionen auch mit den Besuchern und auf das anschließende Networking. Darüber hinaus ist das Thema Remanufacturing auch in den Messehallen präsent: Ein grünes Remanufacturing-Logo weist auf das Angebot der Aussteller hin. Besucher können sich sowohl vor Ort als auch bereits im Vorfeld der Veranstaltung auf der Website der Automechanika unter dem Label „Special Interest – Remanufacturing“ in der Ausstellersuche über die zugehörigen Unternehmen informieren.

Fehlerdiagnose mithilfe Künstlicher Intelligenz

Wie sieht die Werkstatt im Jahr 2030 aus? Fehlerdiagnose mithilfe Künstlicher Intelligenz, per App mit Kollegen fachlich austauschen, auf Daten gemeinsam sicher zugreifen – das alles bietet die Sonderschau „Zukunftswerkstatt 4.0“. Sie ist eine praxisorientierte Anlaufstelle für Unternehmen des Kfz-Gewerbes. Hier erhalten die Besucher Impulse, wie das Tagesgeschäft effizienter und Geschäftsmodelle zukunftsorientiert gestaltet werden können. Dazu werden die Strukturen eines klassischen Autohausbetriebs realitätsgetreu und praxistauglich abgebildet. Entlang der Kundenprozesse im Sales und Aftersales können sich die Besucher über innovative Technologien informieren und diese zeitgleich erproben. Eine Wissensdatenbank – das Innovationsradar – sowie die zahlreichen Technologien und Anwendungen der Innovationspartner verknüpfen Theorie und Praxis miteinander.

Spannende Aufgaben und Karrieremöglichkeiten

Der Kfz-Teile- und Werkstattbereich sowie der gesamte Autohandel bieten eine enorme Auswahl und Bandbreite an spannenden Aufgaben und Karrieremöglichkeiten. Teilehersteller, Händler und Werkstattbesitzer stehen jedoch alle vor der gleichen Herausforderung, die freien Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Wachsenden Bedarf gibt es in den Bereichen Digitalisierung, Forschung und Entwicklung, aber auch Informationstechnologie gewinnt an Bedeutung. Entsprechend werden IT-Spezialisten gesucht, aber auch Elektrofachkräfte für Hochvolt-Systeme im Kfz-Bereich und Nachwuchs im Autohandel sind gefragt.

Zwölf Unternehmen in der Initiative Talents4AA

Zwölf Unternehmen haben sich zur Initiative Talents4AA zusammengeschlossen, um den Nachwuchs zu sichern. Gemeinsam möchten die Gründungsmitglieder ihre Kräfte und Erfahrungen bündeln, um die Bekanntheit des Automotive Aftermarkets zu steigern und neue Fach- und Führungskräfte zu gewinnen. Die Initiative richtet sich nicht nur an den Nachwuchs, sondern spricht Talente jeden Alters, jeder Herkunft, jeden Geschlechts und jeden Berufs an. Talents4AA ist an allen Tagen der Automechanika vertreten. Geplant sind Aktionen für Schüler und Studenten. Sie können sich über die Karrieremöglichkeiten informieren.

Werkstatt-Tipps der Autodoktoren

Werkstatt-Tipps Challenges und Workshops mit den Autodoktoren, Autolackaffen und dem Schrauberblog: Wer kennt sie nicht? Die Autodoktoren geben im gewohnten Workshop-Format wieder spannende Werkstatt-Tipps auf der Messe. Außerdem am Start: Die Jungs vom Schrauberblog. Sie fordern zur Reifenwechsel-Challenge heraus, und die Autolackaffen planen praxisnahe Workshops rund um das Top-Thema Detailing. Zum Schwerpunkt Unfallschadenmanagement sind folgende Workshops geplant: Schaden-Kalkulation, Fügetechniken, Windschutzscheiben-Reparatur, Richtbank-Instandsetzung, Scheinwerfereinstellung und vieles mehr.

Zudem geht unter dem Motto „Mobilität im Wandel“ der Body & Paint Wettbewerb in die zweite Runde. Unterstützt von Medienpartnern und Sponsoren aus der K&L-Branche knüpft die Messe an den erfolgreichen Wettbewerb vom vorigen Jahr an und lädt Lack- und Karosserieprofis aus aller Welt nach Frankfurt ein, um ihr Können dem Publikum und einer fachkundigen Jury zu zeigen.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.