Auf den Transporter gekommen

Vanlinc ist die Telematik für leichte Nfz

Vanlinc ist die Telematik-Lösung von Astrata speziell für leichte Nutzfahrzeuge. Foto: Fotolia/m.mphoto, Astrata; Montage: Monika Haug

Mit der Lösung Vanlinc hat Astrata eine Telematik speziell für leichte Nutzfahrzeuge auf den Markt gebracht.

Manchmal darf es auch etwas weniger sein: „Astrata verfügt über eine starke Leistungsbilanz bei anspruchsvollen Telematikprodukten für schwere Nutzfahrzeuge“, sagt Cagatay Kibriscikli, Geschäftsführer bei Astrata Europe. Nach zahlreichen Gesprächen mit Kunden aus der Transport- und Logistikbranche sei dann die Idee geboren worden, eine Lösung speziell für Transporter zu entwickeln.

Vanlinc nennt sich das Produkt, das nicht nur für mehr Kosteneffizienz im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge sorgen soll, sondern auch selbst entsprechend günstiger zu haben ist. Wie beim „großen“ Vorbild biete die Lösung fürs Flottenmanagement auch hier Echtzeit-Einblicke über Fahrer- und Fahrzeugaktivitäten sowie andere Ressourcen.

Vanlinc lässt sich in Backoffice-Lösungen integrieren

Außerdem helfe Vanlinc den Transportunternehmern dabei, die Produktivität zu steigern und die Arbeitseffektivität zu erhöhen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen lasse sich Vanlinc zudem nahtlos in andere Backoffice-Systeme integrieren und ermögliche so ein vernetztes Arbeiten und eine verbesserte Effizienz, erklärt Kibriscikli.

Wobei sich der Aufbau der Telematik durchaus unterscheiden kann: „Wenn Vanlinc in gemischten Flotten verwendet wird, kommt eine Version zum Einsatz, die mit einer abgespeckten Lkw-Telematik vergleichbar ist“, erklärt Astrata-Vertriebsleiter Rüdiger Schallock im Gespräch mit Tele­Traffic. Setze ein Kunde hingegen ausschließlich Transporter ein, dann sei es möglich, dafür eine spezielle Lösung für leichte Nutzfahrzeuge zu verwenden. Im ersten Fall wiederum lasse sich der Digitale Tachograf einbinden. Dann ist das Erfassen der Lenk- und Ruhezeiten und das Herunterladen von Daten des Massenspeichers und von Fahrerkarten möglich.

Astrata hat die ersten Kunden bereits ausgerüstet

Auf viele Annehmlichkeiten der Telematik muss der Nutzer aber so oder so nicht verzichten: Von Fahrstilanalyse, Türsensoren zum Sichern des Laderaums, Temperaturdaten bis hin zu einem Panik-Button für Überfälle reicht die Liste.Die ersten Kunden setzen laut Schallock bereits Vanlinc in der Praxis ein: Shell Europa, Waberer’s sowie die Vertriebsgesellschaft Landgeflügel (gehört zur Rothkötter Unternehmensgruppe). Und bei Georgi Transporte stattet Astrata gerade Fahrzeuge aus.

Das Unternehmen

  • Astrata Europe ist eine 100-prozentige Tochter­gesellschaft der Astrata Group
  • Das Unternehmen firmierte früher unter dem Namen Qualcomm Enterprise Services Europe
  • Im Portfolio befinden sich Lösungen fürs Flotten­management in der Transport- und Logistikbranche
  • Astrata hat allein in Europa mehr als 1.500 Kunden
Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.