Schließen

App Truck Advisor berät Lkw-Fahrer

SAP-Cloud hält Dispo auf dem Laufenden

Die App Truck Advisor von Osconomy hilft dem Lkw-Fahrer. Foto: Fotolia/TTstudio; Montage: Osconomy

Das IT-Start-up Osconomy hat im Auftrag des Konsumgüter-Konzerns Unilever die App Truck Advisor entwickelt. Fahrer und Dispo sind über SAP-Cloud miteinander verbunden.

Eine Westentaschen-Lösung für komplexe logistische Prozesse? Das klingt zunächst wie eine Sisyphos-Aufgabe. Dennoch hat sich das IT-Start-up Osconomy der vom Konsumgüter-Konzern Unilever gestellten Herausforderung angenommen.

Herausgekommen ist dabei innerhalb von gerade einmal drei Monaten eine App namens Truck Advisor.Dass innerhalb der relativ kurzen Zeit eine ernst zu nehmende Lösung entstanden ist, hat gleich mehrere Gründe. Zum einen setzt die App auf aktuelle Technologie der SAP Cloud Plattform. Zum anderen bringen die Entwickler dahinter langjährige Erfahrung aus dem SAP-Umfeld mit.

Vom Dummy zur App

Entsprechend routiniert ging es bei dem Projekt im Auftrag des Konsumgüter-Konzerns zur Sache, in dessen Auftrag Osco­no­my den Truck Advisor als sogenanntes Minimum Viable Product (MVP) entwickelt hat. Also ein "minimal funktionsfähiges Produkt", welches beständig weiterentwickelt wird. Wobei sich die Verantwortlichen bei Uni­lever bereits im Vorfeld für eine Umsetzung innerhalb des SAP-Mikrokosmos entschieden hatten.

"Innerhalb von nur zwei Tagen stand dann schon unser Konzept, das bereits ein Back-End-Design sowie eine Vielzahl an Funktionalitäten beinhaltete", erläutert Klaus Wiethoff, Leiter Business Development bei Osconomy, im Gespräch mit trans aktuell. Zudem gab’s bereits sehr schnell einen digitalen Entwurf, eine sogenannte Mockup-Strecke der mobilen App, sodass alle Beteiligten schon in einem frühen Stadium einen ersten echten Eindruck bekommen konnten.

App-Entwicklung ging Schlag auf Schlag

Ab diesem Moment ging es Schlag auf Schlag weiter. Ganz in Start-up-Manier folgte ein agiler Entwicklungsprozess mit wöchentlichen Updates beim Kunden. "So waren wir immer in der Lage, im folgenden Abstimmungstermin Design und Funktionalität zu überprüfen und gegebenenfalls sofort eine Anpassung an unserer Lösung vorzunehmen", erläutert Wiethoff. Zudem hätten sich die Entwickler in die Lage der künftigen Anwender versetzt. "Im Fokus stand dabei der größtmögliche Nutzen sowie eine einfache Bedienbarkeit im Live-Betrieb", berichtet er. Am Ende der drei Monate stand die App – und das sowohl für Android als auch für iOS – im jeweiligen Store zum Herunterladen.

Besonderen Wert haben die Osconomy-Mitarbeiter auf die Konnektivität gelegt. Denn die App lässt sich sowohl mit ERP-Systemen als auch mit TMS-Lösungen koppeln. „So ermöglichen wir, dass mit Echtzeitdaten gearbeitet wird“, berichtet Wiethoff. Wobei der Fahrer den aktuellen Status dann wieder direkt ins jeweilige Back-End-System zurückspielt. Der Dreh- und Angelpunkt ist jeweils die SAP Cloud Plattform.

Problemloser Wechsel der Subunternehmer

Damit auch wirklich jeder diese Anbindung nutzen kann – gerade im Hinblick auf wechselnde Subunternehmer –, hat Osconomy die Authentifizierung der Nutzer denkbar einfach gehalten. Die erfolgt nämlich über die Mobilnummer. Doch auch sonst hält sich die Zahl der einzugebenden Daten in Grenzen, sodass niemand überfordert wird. Des Weiteren ist die Menüführung bereits in sechs Sprachen verfügbar. "Weitere Sprachen sind aufgrund des standardisierten Aufbaus leicht hinzuzufügen", erklärt der Digital-Experte.

Statusmeldungen wie etwa "Ankunft am Verladeort", "Ware verladen" oder "Verzögerung durch Stau" kann der Lkw-Fahrer per Fingertipp verschicken. Diese Informationen landen direkt in der Disposition und verändern dort automatisch die Planung. Der Lkw-Fahrer erhält wichtige Updates zu seiner Tour per Push-Nachricht.

Disposition hat Außereißer im Blick

Entsprechend aufgeräumt sieht das Ganze auch auf Seiten der Disposition aus. Dort hat der Mitarbeiter nicht nur alle Touren – insbesondere die Ausreißer – im Blick, sondern erhält mittels diverser Dashboards gleich noch die relevanten Auswertungen hinzu. Auch das geschieht wiederum – SAP Cloud Plattform sei Dank – in Echtzeit. Und da die eigentliche Arbeit im Hintergrund in der Cloud erfolgt, ist die Lösung im Westentaschen-Format zugleich eine, die es buchstäblich in sich hat.

Die Unternehmen

Osconomy

  • Das Start-up mit Sitz in Bielefeld gibt es seit 2015
  • Seit 2016 dann SAP Services Partner-Status
  • Zudem Aufbau einer eigenen Cloud-Lösung auf SAP-Basis
  • 2017 wird das Team um mehrere SAP Cloud Plattform-Entwickler erweitert und der Truck Advisor entsteht

Unilever

  • Der Konsumgüter-Konzern mit Sitz in Rotterdam (Niederlande) beschäftigt weltweit mehr als 168.000 Mitarbeiter
  • Der jährliche Umsatz liegt bei rund 52,7 Milliarden Euro
  • Hauptsitz für die DACH-Region ist in Hamburg
  • Die Logistik liegt in den Händen der Uni­lever Deutschland Supply Chain Services


Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.