Autobahnkanzlei

Fahrer vor Gericht

FF 10/2011 Peter Möller Rechtsanwalt Foto: Autobahnkanzlei 2 Bilder

Anordnung und Durchführung bauen aufeinander auf, sind aber zwei grundverschiedene Handlungen. Rechtlich ist das von großer Bedeutung, wie dieser Fall zeigt, bei dem es um die Lkw-Zusatzbeleuchtung geht.

Hubertus Kogler* arbeitet in der Spedition Hubertus Kogler e. K. Er ist der stolze Sohn des Gründers und begeisterter Lkw-Fahrer. 35 Jahre ist er alt, sein Vater 60. Der denkt noch lange nicht an die Übergabe. Der Junior hat auch noch keine Lust, sich die Verantwortung als Unternehmer ans Bein zu binden. Die Namensgleichheit von Vater und Sohn spielt im Falle von Hubertus (nennen wir ihn im Folgenden einfach Junior) eine bedeutende Rolle.

Es ist Spätsommer. Deutschland gönnt sich gerade eine Pause zwischen zwei Lockdowns. Die Stimmung schmeckt nach Normalität. Der Junior fährt wieder. Das heißt, er fuhr bis vor zehn Minuten. Jetzt steht er, eine Zigarette in der Hand, auf einem Autobahnparkplatz, dessen Klohäuschen man nicht nur sehen, sondern auch riechen kann. Er ist mit zwei Polizeibeamten konfrontiert, die sich am Lichterglanz von Hubertus’ Superlaster stören.

Der Junior sagt nicht viel, eigentlich nur, dass er nichts sagen wird. Er hört sich alles an, auch, dass der Lkw geschmückt sei wie ein Weihnachtsbaum. Zulassung und Führerschein übergibt er den beiden Polizeibeamten, die sich dann entschließen festzustellen, dass die Betriebserlaubnis von Hubertus’ "fahrendem Weihnachtsbaum" erloschen sei. Weil der Junior auch Hubertus Kogler heißt, erklären sie ihm auch noch, dass er die Inbetriebnahme unzulässigerweise, obwohl die Betriebserlaubnis doch erloschen war, angeordnet habe. Hubertus muss grinsen. Vor ein paar Jahren hatte er eine Lesung von Richard David Precht besucht. Das war ein schöner Abend mit seiner Frau zusammen. Der Titel des Buchs war: "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?" – "Hmm, wenigstens zwei", denkt er. Ein Ich, welches das andere Ich anweist, den Lkw in Betrieb zu nehmen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.