Schließen
IMMER BESTENS INFORMIERT
"Die Kunden erwarten von uns digitale Kompetenz. Digitale Angebote erwarten und schätzen wir auch von den Fachverlagen."
Roland Rüdinger, Geschäftsführer Rüdinger Spedition, Krautheim

Die wichtigsten Meldungen aus Logistik und Management – kostenlos dreimal pro Woche frei Haus – erhalten Sie hier:

Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Angebot des DVR zur IAA

Stresstest im Fahrsimulator

Foto: DVR

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ist auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover mit zwei Profi-Fahrsimulatoren am Start. Interessierte können das Problem der Rettungsgasse aus Sicht einer Rettungskraft "erfahren" und sicheres Fahren üben.

21.08.2018 Ilona Jüngst

Beide Fahrsimulatoren, die auf der IAA kostenlos getestet werden können, wurden vom Berliner Simulator-Hersteller SiFaT Road Safety entwickelt und produziert. Die eine Variante ist laut dem DVR einem Pkw-Cockpit nachempfunden ist, der andere Simulator ist demnach in einer Spezialwechselbrücke eingebaut, gefahren wird in einer Original Actros-Fahrerkabine von Mercedes-Benz.

Schwerpunktthema des DVR auf der IAA in Hannover ist nach eigenen Angaben die Rettungsgasse. Die Profi-Simulatoren haben daher spezielle Einsatzszenarien im Programm, mit denen normalerweise Rettungsfahrer auf ihre Einsätze vorbereitet werden. Interessierte können somit live erleben, welcher Belastung Rettungsfahrer ausgesetzt sind, wenn es keine Rettungsgasse gibt. Zusätzlch erhalten Fahrer im Rahmen einer Simulationsfahrt Tipps, wie sie effizient und sicher unterwegs sein können.

Der DVR-Stand befindet sich im Außengelände auf der Freifläche NWM, nördlich von Halle 26.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter