Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ADAC Postbus

Bundesweiter Linienverkehr nimmt Fahrt auf

Foto: ADAC

Der ADAC Postbus hat die Testphase erfolgreich beendet. Ab November verkehrt der "Bus für Deutschland" mehrmals täglich auf fünf Strecken.

31.10.2013 Markus Bauer

Die 60 Busse kommen von den beiden Herstellern Scania und Van Hool und sind laut ADAC mit den neuesten Sicherheitssystemen ausgestattet. Zudem seien die Busse von Van Hool als erste Fernbusse Deutschlands behindertengerecht und barrierefrei. Zudem seien alle Busse mit Dreipunktgurten ausgestattet.

Laut ADAC fahren die Busse 24 Städte an. Zum Start ab 1. November bietet der ADAC folgende Strecken an:

  • Köln – Frankfurt/Main – München (Variante A mit Halt in Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und Augsburg. Variante B mit Halt in Würzburg und Nürnberg)
  • Bremen – Hamburg – Berlin
  • Köln – Dortmund – Hannover – Berlin (mit Halt in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Bielefeld, Braunschweig und Magdeburg)
  • Berlin – Dresden – Leipzig
  • Berlin – Leipzig

Luxuriös präsentiert sich die Innenausstattung der Postbusse. Die Sitze stehen im Abstand von 80 Zentimetern und bietet in jeder Reihe Stromanschluss. Das Infotainment-System entwickelte der ADAC demnach zusammen mit der Fluggesellschaft Lufthansa. An Bord gibt es aktuellen Filme, Serien, Hörbücher etc. Passagiere erhalten kostenlos Zugang zum WLAN an Bord und können unterwegs Snacks und Getränke kaufen. Fahrgäste können ihre Tickets unter www.adac-postbus.de, in den Postfilialen und in den ADAC Geschäftsstellen sowie über die Kundenhotline 0228/ 9727 2797 buchen oder direkt beim Busfahrer kaufen.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter