Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Abgaswärmerückgewinnung

Erste Systeme in vier bis fünf Jahren

Heimo Schreier, AVL Foto: Thomas Kueppers

Ein Kraftstoffeinsparpotenzial von drei bis fünf Prozent verspricht sich Heimo Schreier, Produktmanager bei AVL von der Abgaswärmerückgewinnung, die er auf dem Zukunftskongress von lastauto omnibus vorstellte.

25.09.2013 Andreas Wolf

Nur 42 Prozent der im, Kraftstoff enthaltenen Energie wird bei der Verbrennung im Motor genutzt. Der Rest ist Verlustleistung, die zu einem erheblichen Teil in Form von Wärme im Kühlmittel und im Abgas auftritt. Möglichkeiten der Abwärmenutzung sieht Heimo Schreier neben der Turbo-Compound-Technologie vor allem im sogenannten Rankine-Prozess.

Mechanische Abgabe oder elektrische Rekuperation

In einem System aus Expander, Kondensator und einem Verdampfer zirkuliert laut Schreier ein Betriebsmittel. Grundsätzlich sieht er zwei Möglichkeiten der Leistungsabgabe ans Fahrzeug: Die mechanische Abgabe über eine Kurbelwelle und eine elektrische Rekuperation.  Letztere sei allerdings erst bei einem Hybridsystem sinnvoll. Noch kein klarer Trend sei hingegen angesichts der Technologie zu erkennen. Als geeignete Betriebsmittel kämen Wasser, Ethanol und das Kältemittel R245fa in Frage.

Leistungsfähiges Kühlsystem ist notwendig

In der Entwicklung sind laut dem AVL-Produktmanager Turbinenexpander mit R245fa und Kolbenexpander mit Ethanol oder Wasser. Wichtig bei der Abgaswärmerückgewinnung sei, dass durch die Wärmeabführung nicht der Lüfter im Fahrzeug geschaltet und somit wieder Energie verbraucht werde. Das Kühlsystem müsse daher entsprechend ausgelegt sein. Mit ersten Systemen am Markt rechnet Schreier bis 2017 oder 2018. Die Kosten schätzt er auf 5.000 bis 6.000 Euro. Heimo Schreier: "Im Fernverkehr kann sich ein entsprechendes System innerhalb von etwa zwei Jahren rechnen."

Unsere Partner

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter