2. lastauto omnibus-Zukunftskongress

Lkw-Reifenentwicklung fordert Hersteller

Reifen, Entwicklung, Label, Zukunftskongress Foto: Goodyear Dunlop

Die Reifen eines Lkw sind wirksame Stellschrauben für die Wirtschaftlichkeit eines Fuhrparks. Welche Hilfe Spediteuren das EU-Reifenlabel tatsächlich bietet und an welchen weiteren Innovationen die Reifenindustrie arbeitet, ist Thema auf dem 2. lastauto omnibus-Zukunftskongress.

Die Transportbranche steht nach wie vor unter enormen Kostendruck. Steigende Löhne und Kraftstoffpreise, Lkw-Maut und auch neue Anforderungen seitens des Gesetzgebers auf nationaler Ebene wie auf Seiten der EU stellen Spediteure vor Herausforderungen, die es zu bewerkstelligen gilt. Lkw-Reifen können einen erheblichen Beitrag dazu leisten, die Wirtschaftlichkeit von Flotten zu steigern und gleichzeitig den kommenden gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Doch welche Ansprüche stellen Transporteure heute an moderne Lkw-Reifen?

Der Vortrag von Henk van Tuyl, Director Tire Technology Commercial Goodyear Dunlop EMEA, während des 2. lastauto omnibus-Zukunftskongress am 24. und 25. September in Ludwigsburg beleuchtet die aktuellen Herausforderungen der Reifenindustrie – unter anderem am Beispiel des EU-Reifenlabel. Unabhängig von diesen Anforderungen an Lkw-Reifen forscht und entwickelt die Reifenindustrie an neuen Technologien, Systemen und Dienstleistungen, die zum einen die Betriebskosten reduzieren und zum anderen die Umweltbelastung reduzieren. Welche Innovationen in naher Zukunft Transportunternehmen dabei helfen die eigene Wirtschaftlichkeit zu steigern und gleichzeitig den Herausforderungen des Gesetzgebers gerecht zu werden wird Henk van Tuyl ebenfalls präsentieren.

Alle Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Who is Who 2018
WHO IS WHO WERKSTATT aktuell

Branchen-Überblick für Werkstatt, Service und Aftersales.