Schließen

17 Millionen für Neubau

Transoflex startet „Umschlagzentrum der Zukunft“

Foto: Transoflex

Transoflex hat in Hamm ein neues Umschlagzentrum in Betrieb genommen – hocheffizient und ökologisch, für 17 Millionen Euro.

Zu den Besonderheiten des neuen Standorts gehört nach Unternehmensangaben, dass Waren in zwei Temperaturzonen umgeschlagen werden können – zum einen im Temperaturbereich von 20 Grad, zum anderen in einem Kühlbereich. Hier werden Güter umgeschlagen, die zwischen 2 und 8 Grad Celsius brauchen. Am vorherigen Standort in Dortmund gab es für jeden Temperaturbereich einen separaten Umschlagpunkt. Nach eigenen Angaben will das Weinheimer Unternehmen mit dem Umschlagzentrum in Hamm-Rhynern einen neuen Standard etablieren, ökonomisch wie ökologisch.

„Die jetzt eröffnete Anlage ist für uns das Umschlagzentrum der Zukunft. Nach diesem Vorbild wird Transoflex in den nächsten Jahren weitere Logistikknoten in Deutschland erneuern oder komplett neu bauen“, sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung Wolfgang P. Albeck. Die Gesamtinvestition für das Logistikzentrum beträgt rund 17 Millionen Euro.

Neue Sortieranlage sorgt für Effizienz

Neu ist auch eine automatische Sortieranlage des niederländischen Spezialisten Van Riet, die laut Transoflex die Pakete von sechs Auflagestellen automatisch zu einer von 119 Ladestellen für Lkw oder Transporter transportiert. Zwischendurch werden die Sendungen vollautomatisch gemessen und gewogen. Weil die Sortierbänder in mehr als vier Meter Höhe über dem Hallenboden geführt werden, müssen Gabelstapler, die Ware auf Paletten durch die Halle transportieren, keine Umwege fahren.

Zum Konzept des neuen Standorts gehört zudem, dass die Umschlaghalle in Form eines Y errichtet wurde, was den Flächenbedarf minimiere, so dass bei gleicher Hallenfläche mehr Tore zum Be- und Entladen möglich sind. Die Gesamtanlage konnte so auf einem 33.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet werden.

Solaranlage temperiert Trailer leise und sauber

Eine Solaranlage auf dem Dach der mehr als 8.000 Quadratmeter großen Umschlaghalle produziert zudem Strom für den Betrieb des Sortierzentrums und Strom für die Vortemperierung von Fahrzeugen. Für Sattelauflieger beispielsweise stehen 380-Volt-Anschlüsse zur Verfügung, so dass Trailer beim Warten auf die Be- oder Entladung die Thermoaggregate mit Strom betreiben können. Zudem sollen künftig auch die E-Ladesäulen versorgt werden, die für mögliche Elektrofahrzeuge von Mitarbeitern gebaut werden.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.